Paska. Ein Quadfahrer ist im Saale-Orla-Kreis mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Aufgrund des unwegsamen Geländes kam der Polizeihubschrauber mitsamt Höhenrettung zum Einsatz.

Am Sonntagabend hat sich ein Quadfahrer im Saale-Orla-Kreis durch einen Sturz in unwegsamem Gelände verletzt und musste unter Einsatz eines Polizeihubschraubers gerettet werden. Wie die Polizei mitteilte, war der 34-Jährige einen Waldweg nahe der Ortslage Paska entlang gefahren und dabei vermutlich mit einem Vorderrad an einem Baumstumpf hängen geblieben.

Er stürzte daraufhin über den Lenker mehrere Meter in die Tiefe. Angesichts des sehr schwierigen und unwegsamen Geländes kam der Polizeihubschrauber mitsamt Höhenrettung zum Einsatz. Der Verletzte wurde anschließend vom Polizeihubschrauber in einen Rettungshubschrauber umgeladen und mit nicht unerheblichen Oberkörperverletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.