Saalfeld. Rund eine Stunde lang war der Südostthüringer Bahnknoten während des Notarzteinsatzes am Dienstag gesperrt. Das war passiert.

Ein Unfall mit Personenschaden hat am Dienstagvormittag den Saalfelder Bahnhof für etwa eine Stunde lang komplett lahmgelegt. Wegen der Vollsperrung des Bahnknotens konnten weder Züge ein- noch ausfahren. Reisende mussten viele Minuten Verspätung in Kauf nehmen oder verpassten ihre Anschlusszüge. Am Service-Punkt der Deutschen Bahn bildeten sich Schlangen, eine offizielle Fahrplanauskunft gibt es aktuell im Bahnhofsgebäude nicht. Sie soll erst am 1. Juli im ehemaligen DB-Reisecenter eröffnet werden und wird dann von Abellio und Erfurter Bahn gemeinsam betrieben.

Am Gleis 4 des Saalfelder Bahnhofs ereignete sich kurz vor 9 Uhr der Unfall, der den Bahnknoten für etwa eine Stunde lahmlegte.
Am Gleis 4 des Saalfelder Bahnhofs ereignete sich kurz vor 9 Uhr der Unfall, der den Bahnknoten für etwa eine Stunde lahmlegte. © Funkemedien | Thomas Spanier

Nach Auskunft von Augenzeugen vor Ort war kurz vor 9 Uhr ein älterer Mann beim Aussteigen aus einer Regionalbahn auf Gleis 4 zwischen den stehenden Zug und die Bahnsteigkante gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Rettungssanitäter und ein Notarzt kümmerten sich um den Mann, der zuerst auf dem Bahnsteig und später im Rettungswagen auf dem Bahnhofsvorplatz medizinisch versorgt wurde. Auch die Bundespolizei und ein Streifenwagen der Thüringer Landespolizei waren im Einsatz und sicherten die Unfallstelle ab.

Daniela Stiehler aus der Pressestelle der Bundespolizeiinspektion Erfurt bestätigte die Angaben. Der Mann habe Verletzungen am Bein erlitten und wurde in die Thüringen-Kliniken nach Saalfeld gebracht. Ihren Angaben zufolge wurde die Sperrung des Bahnhofs durch den vor Ort befindlichen Notfallmanager gegen 9.40 Uhr wieder aufgehoben.

Mehrere Züge stranden auf freier Strecke vor Saalfeld

Wegen des Einsatzes hatte der zuständige Bahnmanager zunächst eine Sperrung des Saalfelder Bahnhofs angeordnet. Eine Regionalbahn, die von Jena nach Saalfeld unterwegs war, strandete beispielsweise am Haltepunkt Rudolstadt-Schwarza. Dort gab es die Durchsage, dass der Bahnhof Saalfeld/Saale wegen eines Unfalls mit Personenschaden auf unbestimmte Zeit gesperrt ist. Mehrere Fahrgäste, die mit Fahrrädern unterwegs waren, nahmen die acht Kilometer bis in die Kreisstadt per Rad in Angriff, andere versuchten, auf die Städtedreieck-mobil-Linien des Nahverkehrsunternehmens KomBus umzusteigen.

Die Regionalbahn von Jena nach Saalfeld strandete gegen 9.25 Uhr in Rudolstadt-Schwarza. In der Gegenrichtung warteten die Bahnreisenden vergeblich auf einen Zug.
Die Regionalbahn von Jena nach Saalfeld strandete gegen 9.25 Uhr in Rudolstadt-Schwarza. In der Gegenrichtung warteten die Bahnreisenden vergeblich auf einen Zug. © Funkemedien | Thomas Spanier

Auch aus Richtung Gera, Erfurt, Blankenstein und Probstzella mussten Züge unterwegs die Fahrt abbrechen. Erst kurz vor 10 Uhr, eine Stunde nach dem Unfall, rollte eine Erfurter Bahn aus Richtung Bad Blankenburg als erster Zug wieder in Saalfeld ein, kurz danach ein InterCity aus Leipzig in Richtung Nürnberg, der mehr als eine halbe Stunde Verspätung hatte.

Bis zum Mittag war der Verkehr auf dem Südostthüringer Bahnknoten wieder im Takt. Lediglich der Intercity 2063 aus Karlsruhe kam mit 15 Minuten Verspätung in Saalfeld an, was aber nichts Ungewöhnliches ist. In Richtung Arnstadt fährt aktuell ein Bus als Schienenersatzverkehr. Grund sind Bauarbeiten zur Instandhaltung der Gleise und Weichen im Bahnhof Rottenbach, weshalb dort noch bis zum 17. Juni 2024, um 7 Uhr keine Züge kreuzen können. Infolgedessen fällt jeder zweite Zug zwischen Saalfeld und Arnstadt aus und es wird Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Gestrandete Bahnreisende bevölkerten zwischen 9 und 10 Uhr den Saalfelder Bahnhof, immer den Blick auf die Zuganzeige.
Gestrandete Bahnreisende bevölkerten zwischen 9 und 10 Uhr den Saalfelder Bahnhof, immer den Blick auf die Zuganzeige. © Funkemedien | Thomas Spanier

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: