Mineralwasser und Co.

Schwangere brauchen Getränke mit Magnesium

Baierbrunn  Wer schwanger ist, braucht viel Flüssigkeit. Doch nicht nur die Menge ist entscheidend - sondern auch das, was drin ist.

Am besten jede Stunde ein Glas: Viel Flüssigkeit ist gerade für Schwangere wichtig.

Am besten jede Stunde ein Glas: Viel Flüssigkeit ist gerade für Schwangere wichtig.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viel Flüssigkeit ist wichtig - gerade für Schwangere. Sie sollten jeden Tag etwa eineinhalb Liter trinken, rät die Zeitschrift "Baby & Familie" (Ausgabe 12/2019). Alarmzeichen für einen Flüssigkeitsmangel sind zum Beispiel Kopfschmerzen oder Verstopfung.

Doch es kommt nicht nur auf die Menge an, sondern auch auf die Inhalte. Für Schwangere seien vor allem Mineralien wie Magnesium und Kalzium wichtig. Sie können zum Beispiel Vorwehen vermeiden und dem Baby beim Knochenaufbau helfen. Die Zeitschrift empfiehlt als Getränk daher Mineralwasser mit mindestens einem Gramm gelöster Mineralien pro Liter.

Wer während der Schwangerschaft Probleme hat, genug zu trinken, dem hilft regelmäßiges Training. Schwangere können sich zum Beispiel stündlich einen Wecker stellen, der sie ans Trinken erinnert.

Viele werdende Mütter haben mit dem Trinken aber auch kein Problem, im Gegenteil - sondern großen Durst. Das ist erst einmal ganz normal. Bei sehr starkem und ständigem Durst sollten sie aber den Arzt um Rat fragen. Denn das kann ein Anzeichen für Schwangerschaftsdiabetes sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.