Berlin. Die Schauspielerin spricht über Geschlechterrollen, warum sie keine Barbie hatte und mit welchem Promi sie oft verwechselt wurde.

Mit der ZDF-Reihe „Kommissarin Heller“ wurde Lisa Wagner bundesweit bekannt. Doch die 44-Jährige hat den Krimi-Horizont aktuell hinter sich gelassen. Mit der Serie „Die Wespe“ (neue Staffel ab 2. Dezember um 20:15 Uhr auf Sky One und auf Abruf) über einen verkrachten Dart-Champion hat sie eine neue Fangemeinde gewonnen. Den Charme und Witz, den sie darin beweist, zeigt sie auch im Interview. Wagner spricht über das Verhältnis der Geschlechter, ihre traumatischen Erfahrungen mit Frauenmagazinen und gescheiterte Flohmarkt-Käufe.