Piraten werben mit Rampe

Erfurt  Erfurt Mit einer mobilen Rampe wollen die Piraten am Europäischen Tag für Menschen mit Behinderung bei öffentlichen Geschäften, Einrichtungen und Gaststätten in Erfurt für Barrierefreiheit werben. Noch immer seien viele ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer mobilen Rampe wollen die Piraten am Europäischen Tag für Menschen mit Behinderung bei öffentlichen Geschäften, Einrichtungen und Gaststätten in Erfurt für Barrierefreiheit werben. Noch immer seien viele Erfurter Geschäfte, Restaurants und sogar Ämter für Menschen im Rollstuhl nicht zugänglich. „Oft werden bauliche Gegebenheiten als Grund für das Fehlen einer Rampe angegeben“, sagt Markus Walloschek, 2. Vorsitzender der Piraten Erfurt und Vizechef des Erfurter Behindertenbeirates, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist und die Erfahrung, vor unerreichbaren Einrichtungen zu stehen, mehr als einmal gemacht hat. „Diese Ausrede können wir nicht länger gelten lassen.“ Der Tag für Menschen mit Behinderung findet am 5. Mai statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.