Traditionen pflegen, ausbauen und weitergeben

Günstedt.  Kultur- und Freizeitverein Günstedt wird für sein großes Engagement mit dem Preis der Stiftung Town & Country ausgezeichnet

Die Mitglieder des Kultur- und Freizeitverein Günstedt freuen sich über die Zuwendung der Town & Country Stiftung.

Die Mitglieder des Kultur- und Freizeitverein Günstedt freuen sich über die Zuwendung der Town & Country Stiftung.

Foto: Uta Löffler

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kultur- und Freizeitverein Günstedt organisiert regelmäßig örtliche Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Für sein unermüdliches Engagement, die Ortsgemeinschaft in Günstedt zu stärken, erhielt der Verein den mit 1000 Euro dotierten Stiftungspreis der Town & Country Stiftung, teilt diese mit.

Stiftungsbotschafter und Bundestagsabgeordneter Johannes Selle würdigte, stellvertretend für die Stiftung, die Arbeit aller Mitwirkenden des Vereins: „Teil einer Gemeinschaft zu sein, gibt Kindern den Rückhalt und die Sicherheit, die sie für die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit brauchen. Wer eine Gemeinschaft stärkt, stärkt die Kinder in ihr. Für diesen Einsatz möchten wir uns beim Kultur- und Freizeitverein Günstedt bedanken.“

Getreu dem Motto „Freunde sein und Freude schenken“ arbeiten die Vereinsmitglieder des Kultur- und Freizeitverein Günstedt seit nunmehr 17 Jahren mit viel Engagement am „Jahreskreis der kulturellen Höhepunkte“. Zu diesem zählt unter anderem der Kinder- und Familienfasching, das Osterbasteln, ein Kinderfest und Familiennachmittage zu ganz verschiedenen Themen.

An den erlebnisreichen und auch pädagogischen Angeboten nehmen durchschnittlich zwischen 30 und 90 Kinder teil. Ziel der vielfältigen Aktivitäten ist es aber auch, Jung und Alt zusammenzubringen. Je nach Veranstaltung sind bis zu vier Generationen dabei. So lassen sich alte Traditionen pflegen, weitergeben oder auch ausbauen. Der Verein steht insbesondere für soziale Verantwortung, Nächstenliebe, Freundschaft und Optimismus ein. In diesem Sinne, so die Stiftung, möchte man allen Mitgliedern und Gästen als Zuhörer oder Berater zur Seite stehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren