Eichsfeld. Im Eichsfeld wird ein großes Kindergarten-Jubiläum gefeiert. An Höhepunkten mangelt es nicht.

Grund zur Freude und zum Feiern hatten jetzt die mehr als 50 Kinder und Erzieherinnen des katholischen Kindergartens St. Marien in Bischofferode, denn ihre Einrichtung gibt es seit nunmehr 100 Jahren. „Zu diesem besonderen Anlass gab es im Marienmonat Mai eine Festwoche“, erzählt die Leiterin, Marita Keilholz.

Gestartet wurde mit einer Marien-Rallye durch Bischofferode. Bei dieser besuchten die Kinder verschiedene Marienfiguren im Dorf. „Wir waren in der Kirche, am Bildstock, im Kindergarten und an der Grotte. Überall gab es Maria zu entdecken. Auch die Eltern waren herzlich eingeladen, uns zu begleiten“, berichtet sie.

Weiter ging es mit einem Konzert für Jung und Alt. An der Kirchenorgel nahm Ralf Lippold Platz. Von Klassik über Maienlieder bis zu Walt-Disney-Musik – für alle war etwas dabei. Danach konnten sich die kleinen und großen Zuhörer im Kindergarten stärken.

Feuerwehr begeistert Kinder mit Brandschutzübung

Ein großes Dankeschön hat Marita Keilholz nicht nur für Ralf Lippold, sondern auch für die Bischofferöder Feuerwehr, die in der Festwoche eine Brandschutzübung im Kindergarten absolvierte. Nach der Übung wurde es spannend, denn die Zwergen- und Mäusegruppe durften die Feuerwehrautos inspizieren. Die Käfer- und Spatzengruppe besuchte derweil das Feuerwehrhaus, wo Fahrzeuge und Einsatzgeräte bestaunt wurden. Ein Höhepunkt: Die Floriansjünger hatten einen Raum mit Nebel vorbereitet, um den Kleinen die Wärmebildkamera vorzuführen.

Dann kam schon der nächste große Tag. Bischof Ulrich Neymeyr wurde zur Firmung im Dorf erwartet. „Auch wir haben aufgeregt auf ihn gewartet, denn wir hatten ein paar Lieder für ihn vorbereitet“, sagt Marita Keilholz und lässt nicht unerwähnt, dass jedes Kind eine Blume dabei hatte. Am Ende konnte sich der Bischof über einen wunderschönen Strauß freuen.

„Nach all diesen schönen Erlebnissen fehlte nur noch unser Sommerfest“, meint die Kindergartenleiterin. Dieses wurde am vergangenen Sonntag gefeiert. Alle waren dazu eingeladen. Eröffnet wurde das Fest mit einem Gottesdienst, den der Kindergarten und die Akustikband Robius gestalteten. „Besonders haben wir uns gefreut, dass Pfarrer Lothar Klapprott unserer Einladung folgte und mit uns unser Jubiläum feierte“, so Marita Keilholz. An diesem Tag pflanzten die Kinder, Erzieherinnen und Gäste auch einen Baum.

Freundschaftsbänder zur Erinnerung gebastelt

Gefreut haben sich die Kinder zudem über die vielen guten Wünsche, die ihnen Pfarrer Herbert Meyer mit auf den Weg gab. An das Fest mit Hüpfburg, Kettenkarussell, Windblumen anmalen, Tombola und mehr werden sich die Kleinen noch lange erinnern. Dafür dürften auch die Freundschaftsbänder sorgen, die sie gebastelt haben.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Und auch die Feuerwehr war wieder da. „Beim Besuch im Feuerwehrhaus wollten die Kinder wissen, wie schwer es ist, einen Schlauch zu halten. Das konnten sie zum Sommerfest testen, da einige der Kameraden mit dem Feuerwehrauto und der Spritzwand kamen. Die Kinder hatten viel Freude“, blickt Marita Keilholz zurück und möchte auch dem Kirmesverein von Bischofferode danken, der sich den Tag über um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte..

„Allen Kindern, Eltern, Gästen und allen, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben, nochmals ein herzliches Dankeschön“, sagt die Kindergartenleiterin.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld