Dingelstädt. Mit einem offiziellen Spatenstich startet das Bauvorhaben Dingelstädter Hallenbad. 5,7 Millionen Euro sollen verbaut werden.

Aus hygienischen und wirtschaftlichen Gründen war ein Weiterbetrieb des Dingelstädter Hallenbades ab August 2023 nicht mehr möglich. Die Einheimischen sprachen sich für einen Fortbestand des Bades aus. Die Stadt Dingelstädt entschied sich auch aufgrund des Ergebnisses einer Bürgerbefragung das Bad zu revitalisieren.

Auch interessant

Am Mittwoch wurde das Bauvorhaben mit dem offiziellen Spatenstich durch Bürgermeister Andreas Fernkorn (CDU) und Junior-Bauhelfern gestartet. Die Gesamtkosten des Bauvorhabens belaufen sich auf rund 5,7 Millionen Euro. Etwa 2,9 Millionen Euro werden durch Fördermittel gedeckt.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld