Landkreis Gotha. Bei einem Unfall im Kreis Gotha stirbt eine Hirschkuh. Ein Unbekannter versucht besonders radikal einzubrechen. Die Polizei stoppt betrunkene Autofahrer.

Bei einem Wildunfall auf der Bundesstraße 88 zwischen den Ortslagen Ohrdruf und Crawinkel verendete am frühen Samstagmorgen eine Hirschkuh, so die Polizei. Das Tier wurde beim Überqueren der Bundesstraße zunächst von einem Pkw Ford und anschließend von einem Pkw Toyota erfasst. Während der Sachschaden am Ford auf 400 Euro geschätzt wurde, entstand an dem Toyota wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehrere Personen wegen Verstößen gestoppt

Eine Fahrerin und zwei Fahrer wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Gotha unter dem Einfluss von Alkohol gestoppt. Gegen 23.40 Uhr wurde in der Oststraße ein 42-Jähriger angehalten, so die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Opelfahrer einen Wert von 0,76 Promille. In der Dr.-Troch-Straße wurde ein 33-jähriger Audifahrer mit einem Atemalkoholwert von 2,06 Promille gestoppt.

Auch interessant

Bei der Blutentnahme leistete der Mann Widerstand. Gegen ihn wurden entsprechende Strafanzeigen aufgenommen und sein Führerschein sichergestellt. Gegen 1 Uhr wurde eine Hondafahrerin in der Uelleber Straße gestoppt. Zuvor war sie ohne Licht gefahren. Ein Atemalkoholtest ergab bei der 45-Jährigen einen Wert von 1,02 Promille.

Gruppierung ruft fremdenfeindliche Parolen in Gotha

Eine Gruppierung bestehend aus sechs Personen rief am Freitagabend laut Polizei gegen 22.20 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle in der Huttenstraße in Gotha fremdenfeindliche Parolen. Zeugen informierten die Polizei. Drei der Täter konnten noch vor Ort gestellt werden.

Auch interessant

Gegen die Gruppierung wurde ein Verfahren wegen Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Zeugen können sich unter Telefon: 03621/781124 melden.

Unbekannter versucht Wohnungstür einzutreten

Ein noch unbekannter Täter versuchte am Freitagabend gegen 23.10 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Nordstraße in Tambach-Dietharz eine Wohnungstür einzutreten. Während der Tat wurde er durch die Wohnungsinhaber gestört. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht. An der Wohnungstür entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Diebe brechen in Keller in Gotha ein

Unbekannte verschafften sich im Zeitraum vom Sonntag, 19. Mai, 15 Uhr bis zum Samstag, 1. Juni, 18.30 Uhr Zutritt zu einem Keller in einem Mehrfamilienhaus Am Flößgraben in Gotha. Durch die Täter wurde neben Erfrischungsgetränken auch ein Mountainbike der Marke Cube in der Farbe Schwarz im Wert von 600 Euro entwendet, so die Polizei. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer: 03621/781124 entgegengenommen.

Stromkasten in Waltershausen angezapft

Am Samstagnachmittag, den 1. Juni, erreichte die Polizei in Gotha die Mitteilung, dass ein Sicherungskasten eines Mehrfamilienhauses in Waltershausen „angezapft“ wurden wäre. Die anschließende Prüfung durch die Polizisten bestätigte die Vermutung.

Der Newsletter für Gotha

Alle wichtigen Informationen aus Gotha, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nach ersten Erkenntnissen wurden innerhalb eines halben Jahres etwa 700 Kilowatt pro Stunde im Wert von ca. 245 Euro an dem manipulierten Stromkasten entzogen, das bestätigt die Landespolizeiinspektion Gotha in einem Bericht am Sonntag.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Entziehung elektrischer Energie gegen einen Tatverdächtigen wurde nun durch die Polizei in Gotha eingeleitet.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.