Thüringen hat erheblich von Nagelsmann & Co. profitiert. Das bestätigt eine bundesweite Meinungsumfrage. +++ Nach volksverhetzendem Gesang auf der MS Gera in Saalburg ermittelt der Staatsschutz.

  • Volksverhetzender Gesang auf Fahrgastschiff MS Gera in Saalburg
  • Thüringen hat ein Wolfsrevier weniger
  • A4 nach Lkw-Brand zeitweise voll gesperrt
  • 71-Jährige stirbt bei Hausbrand
  • Streit um Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz
  • Maier: Kommunen sollen Waffenverbotszonen einrichten können
  • Ex-Richterin schuldig gesprochen
  • Gewalt unter Kindern in Gera: Innenminister fordert konsequente Aufklärung

Dienstag, 25. Juli

6.31 Uhr: Ein Wolfsrevier weniger

In Thüringen hat sich die Zahl der Gebiete, in denen Wölfe dauerhaft leben, dem Umweltministerium zufolge verringert. Für eine bislang im Raum Zella/Rhön lebende Wölfin gebe es seit mehr als einem Jahr keinen Nachweis mehr, teilte das Ministerium am Montag mit. Damit sei das Gebiet offiziell nicht mehr als sogenanntes Wolfsterritorium eingestuft, es verblieben nunmehr für Thüringen vier derartige Territorien.
Das einzige Rudel lebt in Ohrdruf (Landkreis Gotha). In Ilfeld (Kreis Nordhausen) und Neuhaus am Rennweg leben jeweils ein Paar. Aus dem grenzübergreifenden Gebiet um Braunlage (Niedersachsen) streift ein Einzeltier nach Thüringen. (dpa)

6.09 Uhr: Stiftung: Eher wenige Alleinerziehende mit Bürgergeld in Thüringen

In Thüringen haben im vergangenen Jahr einer bundesweiten Auswertung zufolge vergleichsweise wenig alleinerziehende Familien in Armut gelebt. Der Anteil von alleinerziehenden Haushalten, die Bürgergeld bezogen hätten, sei verglichen mit allen anderen Bundesländern in Thüringen am geringsten gewesen, hieß es in einer Analyse der Bertelsmann Stiftung. Dennoch: Mit einer Quote von 27,2 Prozent war mehr als jede vierte alleinerziehende Familie im Freistaat von Armut betroffen. 2019 lag die Quote demnach bei 28 Prozent.

Montag, 24. Juni

18.01 Uhr„Ausländer raus“- Gesang auf Fahrgastschiff MS Gera in Saalburg

Eine Party auf der MS Gera ist am Samstagabend in Saalburg eskaliert. Die Polizei hat ein Video gesichert, der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

17.16 Uhr: Südthüringen soll Oberzentrum bekommen

Auf dem Weg zur Festlegung eines kommunalen Zentrums in Südthüringen ist ein weiterer Schritt gegangen worden. Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) schloss nach Ministeriumsangaben am Montag mit den Mitgliedern der kommunalen Arbeitsgemeinschaft «Entwicklung Oberzentrum Südthüringen» sowie den Städten Schmalkalden und Meiningen eine raumordnerische Vereinbarung. Der Arbeitsgemeinschaft gehören die kreisfreie Stadt Suhl sowie die Städte Zella-Mehlis, Schleusingen und Oberhof an. Die Vertragspartner seien sich einig, dass die Funktionen eines Oberzentrums angesichts der gewachsenen Struktur nur in freiwilliger und arbeitsteiliger Kooperation wahrgenommen werden könne, erklärte das Ministerium. (dpa)

17.09 Uhr: Neuer Anlauf für Widerspruchslösung bei Organspenden

Tina Rudolph, Thüringer SPD-Bundestagsabgeordnete und Berichterstatterin für Organspende ihrer Partei, unterstützt parteiübergreifenden Gruppenantrag und sieht gute Chancen für Mentalitätswechsel.

16.50 Uhr: Burgas wieder im Flugplan ab Erfurt

Burgas in Bulgarien gehört jetzt wieder zu den Zielen, die vom Flughafen Erfurt zu erreichen sind. Mit dem Unternehmen Fly Lili sei eine neue Airline gewonnen worden, die das Ziel an der Schwarzmeerküste bis zum 9. September jeweils montags anfliegt, teilte die Flughafengesellschaft am Montag mit. Weitere Ziele im Sommerflugplan seien Antalya, Kreta, und Mallorca. Hinzu kämen Sonderreisen nach Italien, Griechenland, Zypern, Albanien und Montenegro. (dpa)

16.24 Uhr: Studie: DFB-Besuch beschert Thüringen einen Imagegewinn

Die positive Wahrnehmung von Thüringen hat sich deutlich erhöht. Einem Millionenpublikum präsentiert sich der Freistaat als herzlicher Gastgeber und attraktives Bundesland. Das geht aus einer Studie hervor.

12.32 Uhr: Lkw brennt auf A4 bei Jena vollständig aus - Sperrungen

Die A4 ist nach einem Unfall zwischen Jena-Zentrum und Stadtroda in Fahrtrichtung Dresden immer noch gesperrt. Kurz nach der Anschlussstelle Jena-Zentrum platzte gegen 9 Uhr nach Angaben der Autobahnpolizei an einem Sattelzug ein Reifen. In der Folge habe sich an dem mit Textilien beladenen Auflieger ein Brand entwickelt, der sich innerhalb kürzester Zeit auf das gesamte Fahrzeug ausgebreitet habe

12 Uhr: Nur sehr wenig Süß- und Sauerkirschen aus Thüringer Anbau

Mehr als zwei Drittel der Kirschernte in Thüringen ist in diesem Jahr einer kalten Nacht Ende April zum Opfer gefallen. „Eine vergleichbar geringe Kirschernte gab es zuletzt im Jahr 2002“, erklärte das Statistische Landesamt am Montag nach Vorlage einer Ertragsprognose in Erfurt. Bei Süßkirschen werde ein Hektarertrag von nur 1,8 Tonnen erwartet. Das seien etwa 70 Prozent weniger als 2023 und im langjährigen Mittel. Bei Sauerkirschen liege der prognostizierte Ertrag bei 3,6 Tonnen je Hektar - ein Minus von mehr als 62 Prozent.

11.26 Uhr: Höcke-Verteidiger beantragen Einstellung des Verfahrens am Landgericht Halle

Im Prozess gegen den Thüringen AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke wegen einer verbotenen Nazi-Losung haben seine Verteidiger am Montag die Einstellung des Verfahrens gefordert. Daraufhin wurde der Prozess vor der 5. Strafkammer am Landgericht Halle nach dem Verlesen der Anklage für anderthalb Stunden unterbrochen.

11.12 Uhr: Elternhaus brennt im Kreis Gotha ab: Familie bittet um Hilfe

Ein Vierseitenhof im Kreis Gotha geht in Flammen auf. Nun ruft eine Angehörige zum Spenden auf. Nach einem Tag sind schon mehr als 10.000 Euro eingegangen.

9.57 Uhr: BSW-Chefin Wolf: AfD möglichst kleinkriegen

Mit der neuen Partei BSW zieht Katja Wolf in einer Umfrage an Ramelows Linken vorbei. Sie weiß, dass im Wahlkampf noch viel passieren kann - und hält sich bislang im Koalitionspoker zurück.

8 Uhr: Großes Radrennen am Donnerstag: Diese Straßen werden in Erfurt gesperrt

Viele der besten Rennradfahrerinnen der Welt messen sich vom 25. bis 30. Juni bei der Lotto Thüringen Ladies Tour. Die dritte Etappe am Donnerstag (27. Juni) startet und endet in Erfurt. Wann und wo mit Sperrungen zu rechnen ist.

6.18 Uhr: Ein Mensch nach Hausbrand in Königsee gestorben

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Königsee (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) ist eine Frau ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden teils schwer verletzt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Sonntag, 23. Juni

19.10 Uhr: Thüringer Debatte: „Bürgergeld hat sich bewährt“

Seit Wochen steht das Bürgergeld vermehrt in der Kritik. Während Politiker fast aller Parteien die Grundsicherung kritisieren, verteidigen Thüringer Arbeitsmarktexperten das System.

15.30 Uhr: Miese Ernte auf Thüringer Weingütern erwartet

Die Lage in diesem Jahr ist prekär. Der Frost im April kostet den Thüringer Weingütern mehr als 60 Prozent des Ertrages. Was die Winzer dazu sagen.

13.06 Uhr: Ulrike Draesner bekommt Literaturpreis der Adenauer-Stiftung

Für ihr umfangreiches und vielfältiges Schaffen als Autorin hat Ulrike Draesner den diesjährigen Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung erhalten. „Ulrike Draesners Werke geben der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur wertvolle Impulse“, sagte der Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Norbert Lammert, vor der Preisverleihung am Sonntag in Weimar. Ihre Arbeit reflektiere auf „fesselnde Weise politische und gesellschaftliche Diskurse der Zeitgeschichte“, so Lammert. Ihre Werke zeugen „von einem in ihren Worten kundigen Deutschsein, mit Geschichte, mit Verantwortung, Anerkennung von Differenz und mit Humor statt Reinheitsgebot.“ (dpa)

12.09 Uhr: Lastkraftwagen mit Musikinstrumenten verunglückt auf Autobahn in Thüringen

Der 59 Jahre alte Lkw-Fahrer war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Sachschaden wurde auf 60.000 Euro beziffert.

11.48 Uhr: Schwerer Unfall auf B 19 nahe Meiningen

Auf der Bundesstraße 19 zwischen Meiningen und Walldorf kam es am Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-Jähriger kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, wo er mit dem entgegenkommenden Auto einer 61-Jährigen zusammenstieß. Durch den Aufprall wurde das Auto der Frau von der Straße geschleudert, überschlug sich und kam in einem Gebüsch zum Liegen. Beide Personen wurden verletzt und mussten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung war die Bundesstraße für zweieinhalb Stunden gesperrt. Es stellte sich heraus, dass der 21-Jährige vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Es wurde eine Blutuntersuchung veranlasst, deren Ergebnis noch nicht vorliegt. (red)

11.35 Uhr: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf Autobahn 9 in Thüringen

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 am Samstag in Thüringen sind zwei Männer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Autobahnpolizeiinspektion vom Sonntag musste einer der Männer (21 Jahre alt) mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden

11.23 Uhr: Thüringer AfD-Landeschef Höcke ab Montag erneut wegen Nazi-Parole vor Gericht 

Thüringens AfD-Landeschef und Fraktionsvorsitzender Björn Höcke steht ab Montag, 24. Juni, erneut in Halle vor Gericht. Ein zweites Mal wird dem 52-Jährigen von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, eine verbotene Nazi-Parole der Sturmabteilung (SA) verwendet zu haben.

11.19 Uhr: 300.000 Euro Schaden: Vierseitenhof brennt im Kreis Gotha

140 Feuerwehrleute kämpfen im Kreis Gotha gegen die Flammen. Der Hof ist kaum zu retten. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

8.10 Uhr: Motorrad-Fahrschulstunde endet im Krankenhaus

Eine 41-jährige Motorrad-Fahrschülerin war am Samstagvormittag in Begleitung ihres Fahrlehrers auf der L1128 zwischen Oberhof und Oberschönau unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor die Frau die Kontrolle und kam zu Fall. Durch den Unfall verletzte sie sich und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (red)

Die komplette Chronologie