Heiligenstadt. Polizeiaufgebot sucht nach Messerstecherei nach dem Täter und findet ihn an einem ungewöhnlichen Ort. Das ist bisher bekannt:

Ein Mann ist schwer verletzt, die Staatsanwaltschaft ermittelt nicht mehr wegen gefährlicher Körperverletzung, sondern wegen versuchten Totschlags. Am späten Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr wurde die Polizei in den Heiligenstädter Brückenweg gerufen. Dort war durch einen Messerstich ein 69-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Täter, ein 49-jähriger Mann, war danach bewaffnet im Stadtgebiet auf der Flucht.