Eichsfeld. Thüringer Ehrenamtsstiftung lobt erneut die Auszeichnung „Thüringer Engagement-Preis 2024“ aus. Vorschläge und Bewerbungen sind auch aus dem Landkreis Eichsfeld gefragt.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung nimmt ab sofort bis Sonntag, 9. Juni, Vorschläge für die Auszeichnung „Thüringer Engagement-Preis 2024“ entgegen. In diesem Jahr wird vorbildliches Engagement in drei Kategorien gewürdigt: Jugend bis 25 Jahre, Senior/Seniorin ab 65 Jahre sowie Vereine/Initiativen, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung.

Gesucht werden Menschen, Vereine, Initiativen oder Klassen auch aus dem Landkreis Eichsfeld, die mit ihren Aktivitäten zu einem guten und solidarischen Miteinander in unserer Gesellschaft beitragen oder sich für ihre Region und deren Weiterentwicklung einsetzen. Das Tätigkeitsfeld ist dabei egal, so Alexandra Kehr von der Thüringer Ehrenamtsstiftung. In diesem besonderen Wahljahr schreibt die Ehrenamtsstiftung zudem einen Sonderpreis Demokratie aus. Dafür können Initiativen oder Einzelpersonen aus dem Eichsfeld vorgeschlagen werden, die sich ehrenamtlich für demokratische Werte wie Teilhabe, friedliches Miteinander oder Meinungsfreiheit einsetzen und sich für eine gewaltfreie politische Kultur engagieren.

Das Engagement muss gut beschrieben werden, wenn vorhanden können Links oder Medienberichte beigefügt werden, so Kehr. Die Preisträger werden mit einer Laudatio gewürdigt, erhalten jeweils 2000 Euro sowie eine handgefertigte Skulptur des Thüringer Holzkünstlers Florian Schmigalle. Das Vorschlagsformular sowie alle Kriterien der Kategorien und weitere Informationen sind im Internet zu finden unter: www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de/bewerbung.