Barockklänge auf Burg Bodenstein, die Geschichte des Wartburgs und vieles mehr. Nachrichen aus dem Lankreis Eichsfeld und den angrenzenden Regionen lesen Sie hier:

Zweite Sitzung des Kreiswahlausschusses

Zur zweiten öffentliche Sitzung des Wahlausschusses des Landkreises Eichsfeld für die Wahl der Kreistagsmitglieder und der Landrätin beziehungsweise des Landrates wird am Mittwoch, 29. Mai, um 9 Uhr in Kreistagssaal in Heiligenstadt eingeladen. Festgestellt werden an diesem Tag die Wahlergebnisse. Ebenso steht ein vorsorglicher Punkt auf der Tagesordnung, falls es keinen Wahlsieger bei der Landratswahl gibt. Dann muss die Notwendigkeit einer Stichwahl festgestellt werden und welche zwei Bewerber in dieser antreten. Der Zutritt zur Sitzung ist für jedermann frei.

Kreisausschuss und Kreistag an einem Tag

Zur nächsten öffentlichen Sitzung des Eichsfelder Kreistages wird am Mittwoch, 22. Mai, um 16 Uhr, in den Kreistagssaal in Heiligenstadt eingeladen. Zuvor treffen sich hier um 14 Uhr bereits die Mitglieder des Kreisausschusses. Diese behandeln die Themen Anmeldung zur Sportstättenbauförderung 2025 und die Richtlinie für die digitale Kreistagsarbeit im Landkreis Eichsfeld. Beide Themen stehen dann auch auf der Tagesordnung im Kreistag. Zudem werden die Mitglieder über eine geplante Satzungsänderung des Zweckverbandes Nahverkehr Nordthüringen und über das Förderprogramm Leader informiert. Bürger haben am Ende der Sitzung die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

Erfurter Barockensemble mit virtuosen, spritzigen Sonaten auf Burg Bodenstein

Das Erfurter Barockensemble, das sind Gundula Mantu (Barockvioline), Almut Freitag (Blockflöten), Monica Ripamonti (Cembalo) und Frank Drechsel (Barockcello und Viola da gamba), beschäftigt sich seit vielen Jahren damit, die Musik des Barocks auf historischen Instrumenten zu Gehör zu bringen.

Den Musikern ist es ein Anliegen und eine Freude, sich mit historisch-informierter Aufführungspraxis auseinander zu setzen, und sich der Kammermusik der bedeutendsten europäischen Komponisten des Barocks zu widmen. Dabei ist der Aufbau ihrer Programme von interessanter Dramaturgie. Alle Mitglieder des Ensembles arbeiten als professionelle Musiker an Orchestern oder Musikschulen.

In dem Konzert am Sonntag, 26. Mai, um 16 Uhr auf Burg Bodenstein werden virtuose, spritzige Triosonaten und Sonaten von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und anderen Komponisten dieser Zeit erklingen. Wer sich entschließen kann, etwas früher auf Burg Bodenstein zu kommen, den erwartet ab 14.30 Uhr im Barocksaal ein gemütliches Kaffeetrinken mit leckerem Eichsfelder Kuchen. Der Eintritt zum Konzert beträgt 20 Euro pro Person. Kartenvorverkauf beziehungsweise Reservierungen sind unter Telefon 036074/970 von Montag bis Freitag von 7 bis 15 Uhr möglich. Ebenso können Karten per E-Mail an info@burg-bodenstein.de reserviert werden.

Ifaraner öffnen zum Museumstag am Pfingstsonntag

Zum diesjährigen internationale Museumstag öffnet am 19. Mai von 10 bis 17 Uhr das IFA-Museum in Nordhausen seine Pforten. Die Dauerausstellung zur Industriegeschichte wird ergänzt durch die Sonderausstellung „Roller aus dem Osten“. Die Freunde der DDR-Fahrzeuggeschichte erwartet an diesem Tag ein besonderer Höhepunkt. Diplomingenieur Lars Leonhardt, Gesellschafter und Redakteur beim Ost-Oldtimer-Magazin „79 OKTAN“ und Kuratoriumsvorsitzender der Automobilen Welten Eisenach, wird ab 11 Uhr mit seinem Buch „Wartburg-Automobile 1955-1965“ die Geschichte des Wartburg 311 vorstellen.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Anfang Dezember 1898 verließ der erste Wartburg die Werkshallen der Fahrzeugfabrik Eisenach. Anlässlich des Jubiläums, „125 Jahre Automobilbau in Eisenach“, wird ein Buch über ein Automobil präsentiert, das 58 Jahre später wieder den Namen Wartburg trug und heute zu den beliebtesten Automobilklassikern der 1950er- und 1960er Jahre gehört. Lars Leonhardt stellt in einem bisher nicht dagewesenen Umfang die gesamte Bandbreite der Entwicklungsarbeiten des Eisenacher Werkes von 1952 bis 1965 vor. In den Ausführungen zu Entstehung, Produktion und Export werden erstmals auch wichtige betriebs- und wirtschaftsgeschichtliche Aspekte in Zusammenhang gebracht.

Gregorianischer Choral in Divi Blasii

Studierende der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle singen am 25. Mai, 19.30 Uhr, in der Kirche Divi Blasii in Mühlhausen. Zu den Themenfeldern „Licht und Glanz“ haben sie Werke ausgegraben, die sehr selten im Konzert zu hören sind, heißt es von Kreiskantor Oliver Stechbart. Die Musikstücke gehören zur Gattung Gregorianik und stammen aus dem Mittelalter, wo fast ausschließlich einstimmig gesungen wurde und es ganz frühe, vorsichtige Versuche gab, auch mehrstimmig zu singen. Die Mitwirkenden studieren alle an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle – in Trägerschaft der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Die Choral-Schola ist im Studium ein kleines, aber feines Spezialensemble, das sich dem Gregorianischen Choral und der Musik des Mittelalters widmet. Einmal im Semester unternimmt die Schola eine Wochenendreise, in diesem Sommer durch Thüringen mit Stationen in Sondershausen, Mühlhausen und Erfurt. Der Eintritt zu dieser Abendmusik in Divi Blasii ist frei.

Schulabschluss nachholen

Die Kreisvolkshochschule Nordhausen bietet die Möglichkeit, nachträglich verschiedene Schulabschlüsse – den Hauptschulabschluss, Mittlere Reife und das Abitur – nachzuholen. Um über diese Möglichkeiten zu informieren, wird am 22. Mai zu drei Informationsveranstaltungen geladen: Von 16.30 bis 18 Uhr geht es um den Hauptschulabschluss, von 18 bis 19.30 Uhr um den Realschulabschluss und von 19.30 bis 21 Uhr um das Abitur. Alle Termine finden in den Räumlichkeiten in der Grimmelallee 60, im Raum 32 statt. Interessenten, potenziell infrage kommende Schüler, aber auch Eltern, erfahren hier alles Wichtige zu einem qualifizierten Bildungsabschluss. Mögliche potenzielle Bewerber melden sich bitte per E-Mail an: post@vhs-nordhausen.de.

Genusswanderung im Naturschutzgebiet

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land lädt am Sonntag, 26. Mai, von 10 bis 15 Uhr, zu einer geführten Genusswanderung bei Großalmerode ein. Vom Wanderparkplatz im Ortsteil Weißenbach wandern Naturinteressierte mit der Naturparkführerin Bettina Wettengel über den Premiumweg P8, über das Naturschutzgebiet Bühlchen bei Weißenbach und rund um den kleinen Großalmeröder Ortsteil. Auf dem Weg erläutert Wettengel die Besonderheiten der Flora im Naturschutzgebiet Bühlchen, wo die einheimischen Orchideen noch wild wachsen, und erzählt von der Kulturhistorie des Dorfes mit seiner Kirchenruine. Der gesamte Weg bietet grandiose Rundumblicke. Unterwegs wird eine Rast eingelegt. Die Wanderstrecke beträgt rund sieben Kilometer. Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich und kostet elf Euro pro Person. Anmeldung per E-Mail info@naturparkfrauholle.land oder unter Telefon 05657/644990.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld