Eichsfeld. Die Kandidaten für die Landratswahl im Eichsfeld stellen sich den Fragen der Jugendlichen. Das Interesse ist groß.

Die „Jugendpolitischen Speed-Datings“ der demokratischen Jugendorganisationen und Jugendinitiativen im Landkreis Eichsfeld stießen auf eine große Resonanz. An mehreren Terminen in Heiligenstadt, Bischofferode und Dingelstädt gab es einen regen Austausch auf Augenhöhe über aktuelle politische Themen zwischen den Jugendlichen der demokratischen Nachwuchsorganisationen und interessierten jungen Menschen aus den jeweiligen Regionen.

„Das Format des Speed-Datings – bei dem es an mehreren farblich unterschiedlich gestalteten Stehtischen zeitlich begrenzte Gespräche gab – sprach die beteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr an, sodass die Jugendorganisationen dieses Format auch zukünftig – über die diesjährigen Wahlen hinaus – nutzen wollen, um mit interessierten Jugendlichen regelmäßig ins Gespräch zu kommen“, berichtet Maik Herwig, Leiter der Villa Lampe.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zudem fanden in den vergangenen Wochen zwei „Jugend-Wahl-Checks“ für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren in der Villa Lampe statt, bei denen die Bürgermeisterkandidaten für Heiligenstadt Rede und Antwort standen. Bei beiden Veranstaltungen stellten sich die Kandidaten den zahlreichen Fragen der insgesamt über 150 Jugendlichen vor Ort und der über 600 Zuschauern der Livestreams auf dem YouTube-Kanal der Villa Lampe, da auch viele Fragen online gestellt wurden.

„Die geplante Zeit von jeweils zwei Stunden verging wie im Fluge, sodass nicht alle der zahlreichen Fragen direkt beantwortet werden konnten. Daher werden alle Fragen noch einmal gesammelt und an die Kandidaten weitergeben“, so Herwig. Gefördert wurden die Veranstaltungen durch die „Partnerschaft für Demokratie im Eichsfeld“ und dem damit verbundenen Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld