Rock, Punk, Indie, Alternative, Electro: „Rocken am Brocken“ zum 13. Mal

Vom 1. bis 3. August verspricht das in Elend im Harz stattfindende „Rocken am Brocken“ wieder viele unvergessliche Konzerterlebnisse mit Künstlern aus dem Rock, Punk, Indie, Alternative und Electro-Bereich.

Foto: Rocken am Brocken Festival

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Blick auf das bisher veröffentlichte Line-Up verrät, was man vom Festival gewohnt ist — eine Mischung aus Newcomern, Geheimtipps und bekannten Formationen aus der Musikbranche.

Unter den gemeldeten Bands sind dieses Jahr The Adicts, Frittenbude, Querbeat, Welshly Arms, Bonaparte, Giant Rooks, Leoniden, The District, Cassia, Granada, Pish, Mavi Phoenix, Neufundland, Alli Neumann, The Holy Hope, Swutscher, H!spencer, No King.No Crown und viele mehr. Neben dem typischen Musikprogramm auf verschiedenen Bühnen, versucht das Festival ein vielfältiges und naturverbundenes Rahmenprogramm zu kreieren.

Auf den von vielen geliebten Akustikpfad wird auch in diesem Jahr nicht verzichtet. Die akustische, Ranger-geführte Waldwanderung ist eines der Highlights des Festivals und wie in jedem Jahr frühzeitig ausverkauft.

Tickets unter tickets.brocken.rocks

Elend: Rocken am Brocken Festival

Donnerstag, 1. August, bis Samstag, 3. August

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren