Ausschnitte aus „Der Messias“ in Eisenachs Georgenkirche

Peter Rossbach
Der Eisenacher Bachchor in der Georgenkirche

Der Eisenacher Bachchor in der Georgenkirche

Foto: © Norman Meißner

Eisenach.  Am 15. Mai in der Georgenkirche findet der 315. Kantatengottesdienst statt.

Ausschnitte aus „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel können die Besucherinnen und Besucher des 315. Kantatengottesdienstes in der Eisenacher Georgenkirche am Sonntag, 15. Mai, erleben. Beginn des Gottesdienstes ist um 10 Uhr. Zu hören sind der Eisenacher Bachchor und das Ambrosius-Kammerorchester. Sie werden dabei, verspricht Kantor Christian Stötzner, auch das berühmte „Halleluja“ anstimmen.

Und so wird dieser Kantatengottesdienst auch schon ein bisschen eine Einstimmung auf ein Konzert innerhalb der Festwoche „500 Jahre Bibelübersetzung“ im Herbst sein. Am 18. September nämlich ist „Der Messias“ komplett in der Georgenkirche zu erleben, gespielt und gesungen von der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, dem Bachchor und Solisten in deutscher Sprache. Christian Stötzner übernimmt den Taktstock.

Wer aber schon am Sonntag, 15. Mai, noch mehr Musik in der Georgenkirche hören möchte, kann sich dort um 16 Uhr erneut einfinden. Dann nämlich gibt es das 5. Eisenacher Sonntagskonzert. In dieser Reihe erfreuen noch bis Ende Oktober allsonntäglich unterschiedliche Organisten aus vieler Herren Länder mit ihrer Musik. Diesmal ist Jihoon Song aus Magdeburg zu Gast.