Erfurt. Zum Spezialmarkt auf der Erfurter Ega boten 50 Händler ihre Pflanzen ab. Sie gaben auch Tipps und verrieten die Trend der Saison.

Mit dem Ega-Event „Du und dein Garten“ ist die Gartensaison in Erfurt nun auch offiziell eröffnet. 50 Händler boten am Wochenende ihre Pflanzen an und stießen auf großes Interesse: Nach Angaben des Egaparks wurden bis zum frühen Sonntagnachmittag bereits über 12.000 Besucher gezählt.

„Wir und die Händler sind sehr zufrieden“, sagte Ega-Chefin Kathrin Weiß. Der Spezialmarkt fand zum 26. Mal statt.

Erster Andrang schon vor dem Einlass

Bereits vor der Eröffnung Samstag 9 Uhr warteten über 100 Besucher am Eingang, berichtet die Ega-Sprecherin Christine Karpe. Viele kamen in Familie und hatten Bollerwagen, Decken und Picknickkörbe dabei. Selten fehlte der Weidenkorb, in den erworbene Pflanzen am besten verstaut werden können.

Die Händler hatten ihre Stände auf dem Festplatz, in Halle 1 und entlang der Hallenstraße in Richtung Danakil aufgebaut. Von den 50 Anbietern stammten 32 aus Thüringen, etwa die Staudengärtnerei Poltermann oder Gärtnermeister Pascal Klenart.

Pflegetipps von den Gartenexperten

Der Gärtner aus der Sulzer Siedlung verpasst keines der drei Gartenevents im März, April und August im Egapark und hat einen großen Stammkundenkreis. Seine Stauden und Gräser waren oft dicht umlagert. Beim Kassieren beantwortete der Gartenexperte Fragen und gab Pflegetipps.

Daniela Roeser man mit ihrem Mann wie in vielen Jahren zuvor extra aus Querfurt angereist. „So viele Sorten und auch besondere Pflanzen haben wir hier gefunden“, erzählte sie. „Die Qualität der Pflanzen ist toll und man bekommt auch immer einen Pflegetipp, damit alles gut anwächst.“

Die Besucher fanden eine riesige Auswahl an Pflanzen.
Die Besucher fanden eine riesige Auswahl an Pflanzen. © Egapark | Jacob Schröter

Einen längeren Anreiseweg hatte Gärtner Konstantin März aus Kassel auf sich genommen. Seit zehn Jahren gehört er zum Händlerstamm.

„Die Menschen sind hier mehr mit der Scholle verwachsen, sind gärtnerisch viel interessierter als in anderen Regionen“, erzählte der Gartenfachmann, der ein vielfältiges Pflanzensortiment mitgebracht hat. Sein Tipp für das beginnende Gartenjahr: Graskalmus aus dem ostasiatischen Raum, er schmeckt intensiv nach Lakritze.

Fachkundige Vorträge für den grünen Daumen

Fachkundige Tipps für den grünen Daumen gaben Gartenexperten wie Niels Lars Chrestensen oder Pascal Klenart im Vortragszentrum und MDR-Gartenmoderator Jens Haentzschel im Forum in Halle 1. Für gute Stimmung in der Sommersonne sorgten Bien & Blum mit Akkordeon, Tuba und Pollenbällen.

Der Egapark-Express drehte seine Runden und brachte die Besucher ins Deutsche Gartenbaumuseum zur sonntäglichen Sonderführung. Wer das Sommerwetter im April noch für einen entspannten Tag im Egapark nutzen wollte, deponierte seine Einkäufe auf dem Pflanzenparkplatz.

Die nächsten Ega-Höhepunkte stehen mit der Blumenhallenschau ab 2. Mai und dem Japanischen Gartenfest am 12. Mai bevor.

Mehr Nachrichten aus Erfurt: