Gera. Von der Gartendeko bis zum Frühstücksgeschirr: Am Wochenende lädt Gera wieder zum Schlendern auf dem historischen Marktplatz ein.

Vierzig Töpfereien und Werkstätten aus ganz Deutschland sind an diesem Wochenende – 27. und 28. Mai – wieder auf dem historischen Marktplatz von Gera und in der Kleinen Kirchstraße zum 14. Töpfermarkt zu Gast.

An beiden Tagen bieten sie jeweils von 10 bis 18 Uhr klassische sowie moderne Töpferwaren an. Der Markt wird am Samstag, 10 Uhr, von Oberbürgermeister Herrn Julian Vonarb (parteilos) auf dem Marktplatz eröffnet.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die aus ganz Deutschland angereisten Töpfereien präsentieren ausgefallene Einzelstücke: Von Gefäßen für den Garten, Figuren und Plastiken, Gebrauchskeramik bis zu Schmuck – für jeden ist etwas dabei. Alle Keramiken sind Unikate und stammen ausschließlich aus den eigenen Werkstätten. Die Besucher könnten beim Schlendern über den Markt in Gesprächen mit den Töpfern viel über die verschiedenen Techniken erfahren.

Vom Rathausturm wird das Glockenspiel erklingen und die Folkgemeinschaft wird für die Besucher auf dem Marktplatz aufspielen. Für das leibliche Wohl ist an Ständen auf dem Markt und dem Johannisplatz gesorgt.