Kreis Gotha. Erneuerung im Grünen: Frühjahrsbepflanzung der Gothaer Orangerie.

Frühjahrsbepflanzung in der Orangerie Gotha

Gotha. In der Herzoglichen Orangerie Gotha ist die Frühjahrsbepflanzung in vollem Gang. 7500 Stiefmütterchen, Primeln und Vergissmeinnicht haben die Mitarbeiter des Parks der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten bis Ostern in die Schmuckbeete gebracht. Bereits im Herbst waren Tulpen, Narzissen und Kaiserkronen gesteckt worden, teilt Parkverwalter Jens Scheffler mit. Insgesamt über 12.000 Frühjahrsblüher leiten nach getaner Arbeit den farbenfrohen Beginn der Gartensaison ein. Mitte Mai werde dann schon die noch aufwendigere Sommerbepflanzung folgen. Alles mit einem Ziel, die herzogliche Orangerie in ein Blumen- und Blütenmeer zu verwandeln. red