Guten Morgen im Landkreis Gotha

Es gibt noch Möglichkeiten

Ralf Ehrlich
Ralf Ehrlich

Ralf Ehrlich

Foto: Hans-Peter Stadermann

Ralf Ehrlich sieht für Altstandorte eine Chance, sich zu entwickeln

Neu sind sie nicht, die Verkaufsabsichten für das Grundstück in der Neudietendorfer Gartenstraße. Angesichts des Bauantrages und der damit verbundenen Hoffnungen hatten sich viele gewünscht, der Eigentümer baut selbst und es gibt schnell neuen Wohnraum.

Eine gute Idee ist es, nicht mehr benötigte Altstadtorte zu entwickeln und neu zu nutzen. So müssen keine neuen Flächen versiegelt werden. Altstadtorte gibt es noch einige, wie zum Beispiel die Reste der Polstermöbelfabrik in Neudietendorf. An der Bergstraße ist Platz für viele Einfamilienhäuser. Vertragen kann der Ort einen Einwohnerzuwachs auf jeden Fall. Von der Infrastruktur ist er bezogen auf die Einwohnerzahl so gut wie kein anderer im Kreis aufgestellt.

Bei nicht einmal 2000 Einwohnern gibt es Kindergarten, Grund- und Regelschule sowie Gymnasium. Per Bahn geht es fast im Viertelstundentakt nach Erfurt. Autobahn 4 und 7 kreuzen sich unweit. Es gibt einen Internisten, Hausarzt, eine Zahnärztin, Apotheke und einen Optiker. Zwei Lebensmittelmärkte, ein Fleischergeschäft, Imbissläden nicht zu vergessen.