Deutlich kleinerer Konvoi: Bisher 170 Traktoren statt 600 auf Thüringer Autobahnen unterwegs

Erfurt.  Autofahrer auf dem Weg nach Berlin werden ab Montag weiter auf eine Geduldsprobe gestellt: Bis Dienstag fahren Tausenden Traktoren zu einer Agrardemo.

Landwirte fahren während einer Sternfahrt mit Traktoren.

Landwirte fahren während einer Sternfahrt mit Traktoren.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa / Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntag war bereits ein Traktoren-Konvoi aus 600 Fahrzeugen angemeldet, der von der A 73 bis zur A 71, Anschlussstelle Arnstadt, fahren sollte. Die Thüringer Polizei begleitete ab etwa 12 Uhr auf der A 73 insgesamt jedoch nur 171 Traktoren. Bis Arnstadt verließ laut Polizei eine Vielzahl der 171 Traktor-Fahrer die Autobahn, so dass von den ursprünglich erwarteten 600 Traktoren letztendlich 50 Fahrzeuge das Zwischenziel erreichten.

1500 Traktoren sollen am Montag von Thüringen nach Berlin fahren

Am Montag wird dieser Konvoi mit weiteren Thüringer Landwirten und ihren Traktoren auf der A 71 über die A 4 auf die A 9 in Richtung Berlin weitergeführt. Parallel dazu werden weitere Traktoren auf der A 9 von Triptis aus starten. Von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt fährt eine weitere Gruppe am Montag mit etwa 100 Fahrzeugen zum Brandenburger Tor. Von Thüringen sollen sich am Montag schließlich bis zu 1500 Traktoren in Richtung Hauptstadt auf den Weg machen, heißt es beim Landesbauernverband. Mehrere Kolonnen werden sich bilden und ab Mittag auf die Autobahnen fahren.

Ab Mittag Behinderungen auf diesen Thüringen Autobahnen

Dementsprechend muss ab Montagmittag wieder mit Behinderungen zwischen dem Kreuz Erfurt und dem Hermsdorfer Kreuz und auf der A 9 in Richtung Berlin gerechnet werden. Die rechte Spur wurde vorsorglich gesperrt. Reisenden mit dem Ziel Leipzig oder Berlin wird empfohlen, ab dem Kreuz Erfurt über die A 71 in nördliche Richtung zu fahren und vom Autobahndreieck Südharz aus auf der A 38 in Richtung A 9 ihren Weg fortzusetzen.

Bundesweiter Bauernprotest am Dienstag in Berlin

Für Dienstag hat die Bewegung „Land schafft Verbindung“ in Berlin einen bundesweiten Bauernprotest mit einer Sternfahrt zum Brandenburger Tor angekündigt. In der Initiative haben sich Zehntausende Landwirte zusammengeschlossen, die mehr Mitsprache in der Agrarpolitik mit neuen Vorgaben zum Umwelt- und Tierschutz und ein besseres Ansehen ihres Berufsstandes verlangen.

Unfall mit Konvoi

Trotz laut Polizei besonnener Fahrweise kam es zu einem Verkehrsunfall. Bei starkem Nebel erkannte ein Pkw-Fahrer die Traktoren zu spät und fuhr auf.

An den Bauern kommt am Montag keiner einfach so vorbei

Traktorsternfahrt nach Berlin: Hier sind Thüringer Autobahnen dicht

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren