Festliche Jagdmusik im Schloss

Hummelshain  Eichsfelder kommen nach Hummelshain

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hörnerklang gehört im Residenzdorf Hummelshain mit seinen beiden Jagdschlössern seit Jahrhunderten zum guten Ton. Am Sonntag, 20. Oktober, gibt es hier für alle Freunde historischer Jagdmusik eine besondere Veranstaltung. Im Festsaal des Neuen Schlosses werden die Jagdhornbläser Anrode im Festsaal des Neuen Schlosses auftreten.

56 musikbegeisterte Frauen und Männer, Jugendliche und Kinder gehören zum Bläserchor aus dem durch sein Kloster bekannten Eichsfelddorf Anrode. Medial bekannt wurden sie insbesondere durch ihren Auftritt im Petersdom zu Rom im Jahre 2017. Seit 30 Jahren ist der Vermessungsingenieur Peter Fruntke musikalischer Leiter des Ensembles.

Für die Eichsfelder Jagdhornbläser geht mit diesem Auftritt ein besonderer Wunsch in Erfüllung, wie der Konzertorganisator Karl-Heinz Kraas mitteilte. Sie freuen sich darauf, eines der bekanntesten und schönsten Jagdschlösser Thüringens kennenzulernen. Zugleich wollen sie mit ihrem Konzert die Arbeit des Hummelshainer Fördervereins zur Erhaltung des vom Verfall bedrohten Neuen Schlosses unterstützen. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. (red)

Sonntag, 20. Oktober, 10 Uhr Festsaal des Neuen Schlosses Hummelshain

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.