Kirmes, Kaninchen und Landmarkt

Dienstädt  Dienstädt feiert Ende des Monats

Kaninchen werden auf dem Landmarkt in Dienstädt verkauft.Symbol-

Kaninchen werden auf dem Landmarkt in Dienstädt verkauft.Symbol-

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kirmes feiern viele. Die Dienstädter, die im idyllischen Dehnagrund im südlichen Saaletal wohnen, legen noch eine Schippe drauf: Sie kombinieren ihre Kirmes wieder mit einem Kaninchen- und Landmarkt, bei dem prächtige Rammler und feine regionale Waren angeboten.

Produkte wie Schafskäse von der Käserei Wittig im Ort, Honig, Met und andere Bienenprodukte sowie Wildwurst und -leberkäse können mit nach Hause genommen werden. Zudem werden Marmeladen, Seifen, Schnäpse und andere Handwerkserzeugnisse angeboten. Außerdem können sich die Besucher nicht nur Langohren ansehen und erwerben, sondern auch Ziervögel kaufen.

Für Kinder bauen die Organisatoren vom Dorfclub Los- und Schießbuden auf und verlosen Preise bei einer Tombola. Was bei einer Kirmes zudem nicht fehlen darf: das Preiskegeln.

Jeweils 11 und 14 Uhr kann die Dienstädter Kirche besichtigt werden. Unterstützung kommt zudem aus Orlamünde: Die Karnevalstruppe „Rumsrättl“ unterhält musikalisch.

Der Dorfclub Dienstädt lädt ab 21 Uhr zum Kirmestanz mit der Band „2 and a half Men“ ein.

Sonnabend, 26. Oktober, ab 10 Uhr in Dienstädt (Gemeinde Eichenberg)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.