Mann stellte Grundschülerin in Jena nach

Jena.  Mädchen auf dem Weg zum Sport in der Wöllnitzer Straße in Jena belästigt

Ein verdächtiges Erlebnis hatte eine Grundschülerin am Montagnachmittag in der Wöllnitzer Straße. Bereits auf dem Weg zum Sport war dem Mädchen in der Straßenbahn ein Mann aufgefallen, der es beobachtete. Als die Neunjährige zur Turnhalle lief, stand der Mann plötzlich im Eingangsbereich und sprach das Mädchen an mit den Worten „Hallo, wie geht’s?“. Und als das Mädchen nach dem Sport in Begleitung einer Freundin die Turnhalle verließ, traf es erneut auf den Mann, der offenbar auf das Kind gewartet hatte, und ihm nun zur Haltestelle folgte. In der Straßenbahn bot der Unbekannte dem Mädchen zehn Euro als Taschengeld an. Sie lehnte ab und setzte sich weiter weg.

Sie beschreibt den Mann wie folgt: 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, längere dunkelblonde Haare (bis an die Ohren). Er trug ein T-Shirt und sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Zu den Kommentaren