Bürgermeister-Kollegen trauern um Bernhard Schönau

Unstrut-Hainich-Kreis  Gemeinde- und Städtebund würdigt langjährigen Bürgermeister als Kämpfer für die Interessen der Kommunen.

Bernhard Schönau starb jetzt im Alter von 71 Jahren. 

Bernhard Schönau starb jetzt im Alter von 71 Jahren. 

Foto: Sabine Spitzer

Als „streitbaren Kämpfer für die Interessen der Gemeinden in allen kommunalpolitischen Fragen“ würdigt der Kreisverband Unstrut-Hainich des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen die Arbeit von Bad Langensalzas langjährigem Bürgermeister Bernhard Schönau, der nun im Alter von 71 Jahren verstarb. 24 Jahre lang leitete er die Geschicke der Kurstadt.

„Mit großer Bestürzung und Trauer nimmt der Kreisverband des Gemeinde- und Städtebundes den plötzlichen und viel zu frühen Tod des Bürgermeisters a.D. Bernhard Schönau auf“, erklärt der Kreisvorsitzende Andreas Henning. Schönau selbst war viele Jahre Vorsitzender des Gemeinde- und Städtebundes im Unstrut-Hainich-Kreis und habe die kommunale Familie maßgeblich geprägt.

„Die Mitgliedsgemeinden und Ihre Bürgermeister werden Bernhard Schönau ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl und unser Beileid gilt seiner Familie“, erklärt Henning nun im Namen aller Mitgliedsgemeinden mit.