Kirmesgesellschaft Lengefeld hilft bei Spielplatz-Sanierung

Lengefeld.  Start für Spendenaufruf für Erneuerung der Spielgeräte.

Die Platzmeister Daniel Renner, Björn Balmer (von links) und André Hentschel (rechts) mit Ortsbürgermeister Maik Schwabe.

Die Platzmeister Daniel Renner, Björn Balmer (von links) und André Hentschel (rechts) mit Ortsbürgermeister Maik Schwabe.

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Lengefelder Kirmesgesellschaft spendet 400 Euro für die Sanierung des Spielplatzes im Ort. Die Platzmeister André Hentschel, Björn Balmer und Daniel Renner übergaben nun den Scheck an Ortsteilbürgermeister Maik Schwabe (Freie Wähler). Das Geld geht zweckgebunden in die Kasse der Gemeinde Anrode.

„Das ist der Start für einen Spendenaufruf“, sagte Schwabe. Rutsche, Schaukel, Wippe und Klettergerüst auf dem Festplatz seien ziemlich in die Jahre gekommen. Nun sollen weitere Unterstützer für das Projekt gefunden werden. Der Ortschaftsrat hatte sich bereits in den letzten Jahren für die Erneuerung der Spielgeräte oder zumindest für deren Instandsetzung engagiert.

Schon im vergangenen Jahr gaben die Kirmesburschen Geld für Spielgeräte im Kindergarten. Der Kirmesverein selbst möchte den Festplatz samt Veranstaltungsgebäude von der Gemeinde pachten und in Eigeninitiative sanieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren