Weimar. Besondere Angebote im Museum für Ur- und Frühgeschichte.

Auch in der zweiten Ferienwoche erwarten kleine und große Besucher des Museums für Ur- und Frühgeschichte Thüringens in der Humboldtstraße besondere Angebote. Am Mittwoch, 3. April, lernen Teilnehmer eines Workshops das Korbflechten kennen. Die Flechttechnik ist bereits mindestens 12.000 Jahre alt. Sie wird früher wie heute mit verschiedensten Materialien durchgeführt, darunter Gräser, Binsen, Schilf oder Stroh, aber auch dünne Zweige von Bäumen und Sträuchern. Beim Workshop, zu dem sich eine kleine Führung gesellt, entsteht ein eigenes Osterkörbchen für das nächste Fest. Beginn ist um 11 und 13 Uhr.

Der Museumsgeist und einstige Hausherr spukt dann am Samstag, 6. April, wieder durch die Ausstellung. Wer sich einer Führung mit Herrn von Poseck anschließen möchte, ist um 11 Uhr und um 15 Uhr im Museum willkommen. Heimlich nahm er an zahlreichen Führungen teil und kennt inzwischen viele Geschichten zu Fundstücken im Museum. Hin und wieder bringt er auch so manches durcheinander, was die kundige Museumsaufsicht auszubügeln versucht.

Es gelten die Eintrittspreise des Museums, beim Workshop zuzüglich Materialunkosten. Anmeldungen unter 03643/818-331 oder museum@tlda.thueringen.de.