Weimar. Verkehrsinseln auf dem August-Frölich-Platz haben sich unterschiedlich bewährt. Das passiert jetzt:

Nur zum Teil bewährt hat sich die Idee der Stadt, zunächst mit provisorischen Verkehrsinseln das Überqueren des August-Frölich-Platzes für Fußgänger zu erleichtern und sicherer zu gestalten. Die Anlage an der ehemaligen Adler-Apotheke werde gut genutzt und daher fest verdübelt. Zudem sollen dort die Borde abgesenkt werden. In Richtung Washingtonstraße seien die Inseln rechts und links am Fahrbahnrand nicht so gut angenommen worden, teilte die Stadt mit. Daher sollen sie versuchsweise bereits am Mittwoch auf die Mitte der Straße umgesetzt werden.