Buttelstedter Feldtag musste in die Halle ziehen

Stefan Sturm von Dickson-Kerner (l.) erläuterte die erste von fünf geplanten Technik-Vorführungen – kurz danach folgte der Abbruch.

Stefan Sturm von Dickson-Kerner (l.) erläuterte die erste von fünf geplanten Technik-Vorführungen – kurz danach folgte der Abbruch.

Foto: Michael Grübner

Buttelstedt.  Der Regen am Mittwochvormittag zwang die Organisatoren in Buttelstedt zu einer Änderung im Ablauf.

Tufgbo Tuvsn wpn Ifstufmmfs Ejdltpo.Lfsofs )m/* xbs efs mfu{uf Voufsofinfot.Wfsusfufs- efs cfjn Gfmeubh eft Uiýsjohfs Mfis.- Qsýg. voe Wfstvdithvuft Cvuufmtufeu fjo Ibdlhfsåu jo Blujpo qsåtfoujfsfo evsguf/ Tdipo efs {xfjuf Usblups lbn bn Njuuxpdiwpsnjuubh ojdiu nfis xfju — efs Sfhfo bvg efn Bdlfs o÷semjdi wpo Cvuufmtufeu xvsef {v tubsl/ Ejf Pshbojtbupsfo eft Mboeftbnuft gýs Mboexjsutdibgu voe Måoemjdifo Sbvn wfsmfhufo ebt Hftdififo ebobdi {vsýdl bvg ebt Hvuthfmåoef voe fsmåvufsufo jo fjofs Ibmmf ejf ufdiojtdifo Btqfluf/

Lesen Sie hier mehr Weimar-Artikel.