Artern hat jetzt schnelles Internet

Artern  Der Breitbandausbau in Artern ist abgeschlossen.

Monatelang wurden die Kabel für schnelles Internet verlegt. Seit dem 31. Januar sind die Datenleitungen für interessierte Nutzer freigeschaltet.

Monatelang wurden die Kabel für schnelles Internet verlegt. Seit dem 31. Januar sind die Datenleitungen für interessierte Nutzer freigeschaltet.

Foto: Wilhelm Slodczyk

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Mittwoch können interessierte Bürger schnelleres Internet des Netzbetreibers Telekom buchen, das teilte Georg von Wagner, Pressesprecher der Telekom, gestern auf Anfrage von Thüringer Allgemeine mit.

Rund 2 900 Haushalte können nun Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde nutzen. Beim Hochladen von Daten sind bis zu 40 Megabit pro Sekunde möglich.

Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der sogenannten Cloud. Die Telekom hat dafür vier Kilometer Glasfaser verlegt und 22 Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

„Ein wichtiger Schritt für alle, die gern schnell auf der Datenautobahn unterwegs sind“, sagt Bürgermeisterin Christine Zimmer (CDU).

Schnelleres Internet hilft Zeit sparen

Und ergänzte: „Damit wird das Leben und Arbeiten in der Stadt noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit.“

„Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann dies ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Roman Gebhardt, Regionalmanager im Infrastrukturvertrieb Region Ost des Netzanbieters. Und: „In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht.“ Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife erfahren möchte, der kann sich auch an die Arterner Elektronikgeschäfte wenden: Euronics Rätzke in der Alte Poststraße 2 oder an EP: Schmidt, Leipziger Straße 7.

Für 2018 plant die Telekom, 60 000 Kilometer Glasfaser zu verlegen. 2017 waren es 40 000 Kilometer. Insgesamt misst das Glasfasernetz der Telekom mehr als 455 000 Kilometer – das größte in Europa. Man könnte es mehr als zehnmal um die Erde wickeln. Die Verlegung von einem Kilometer Glasfaser kostet zwischen 50 000 und 150 000 Euro. Die Telekom investiert pro Jahr rund fünf Milliarden Euro in Deutschland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.