Wien. Ein Jahrgangsbester der DFB-Trainerakademie hat einen neuen Job. Er wird Coach im Ausland. Der Bundestrainer wünscht „alles Glück der Welt“.

Der frühere Nagelsmann-Assistent Robert Klauß wird neuer Trainer beim österreichischen Bundesligisten SK Rapid. Das teilte der Fußball-Club aus Wien mit.

Der 38-Jährige unterschrieb beim Traditionsclub einen Vertrag bis Sommer 2026. Zuletzt saß Klauß beim 1. FC Nürnberg mehr als zwei Jahre bis Oktober 2022 in der 2. Bundesliga auf der Trainerbank.

„Ich freue mich für ihn. Er kommt, glaube ich, in eine sehr, sehr schöne Stadt. In einen Club mit viel Tradition. Ich wünsche ihm alles Glück der Welt, dass es in seinem Sinne gut funktioniert“, sagte Bundestrainer Julian Nagelsmann im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Mit 25 Jahren Jahrgangsbester

Vor seinem Nürnberg-Engagemant hatte Klauß als Co-Trainer bei RB Leipzig nicht nur unter Nagelsmann, sondern auch unter dem aktuellen österreichischen Teamchef Ralf Rangnick gearbeitet. Der aus Eberswalde in Brandenburg stammende Klauß kommt aus der Red-Bull-Trainerschmiede von Leipzig und soll beim Heimspiel gegen Aufsteiger Blau-Weiß Linz die Serie von fünf sieglosen Spielen vor eigener Kulisse beenden. Rapid ist nach 14 Runden in der Liga derzeit Achter, zwei Punkte sowie zwei Ränge hinter einem Platz in der Meistergruppe.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung