London. Ein Quartett war schon dabei, doch auf den letzten Drücker löst ein weiterer Deutscher das Darts-WM-Ticket. Beinahe wären es sogar sieben geworden.

Florian Hempel hat sich auf den letzten Drücker für die Darts-WM 2024 qualifiziert und beschert Deutschland erstmals überhaupt einen fünften Starter. Der Kölner setzte sich beim PDPA Qualifier durch und ist damit im Alexandra Palace in London dabei.

Hempel entschied sein Finale gegen den topgesetzten Schotten Alan Soutar mit 7:5 für sich. Pascal Rupprecht (6:7 gegen den Kroaten Boris Krcmar) und Daniel Klose (5:7 gegen den Engländer Darren Webster) verpassten dagegen nur knapp die Qualifikation.

Vor Hempel hatten sich bereits Gabriel Clemens, Martin Schindler, Ricardo Pietreczko sowie Dragutin Horvat für die WM qualifiziert, die vom 15. Dezember bis zum 3. Januar dauert. Vier Akteure waren bis zur anstehenden Ausgabe das Maximum aus deutscher Sicht. Für den 33 Jahre alten Hempel kommt der Erfolg nach einer eher schwachen Saison überraschend. Der ehemalige Handballtorwart war allerdings auch bei der WM 2022 und 2023 schon dabei. 2022 erreichte er dabei die dritte Runde.