Pristina. Franco Foda ist neuer Trainer der Nationalmannschaft des Kosovo. Agim Ademi, Präsident des Fußballverbandes (FFK), stellte den gebürtigen Mainzer in der Hauptstadt Pristina der Öffentlichkeit vor, wie das Portal „koha.net“ berichtete.

Franco Foda ist neuer Trainer der Nationalmannschaft des Kosovo. Agim Ademi, Präsident des Fußballverbandes (FFK), stellte den gebürtigen Mainzer in der Hauptstadt Pristina der Öffentlichkeit vor, wie das Portal „koha.net“ berichtete.

Der 57 Jahre alte Foda, der zuletzt als Trainer beim FC Zürich aktiv war, habe einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet und werde mit vier Assistenten nach Pristina kommen. „Foda ist ein Mann der Ergebnisse“, betonte Ademi.

Als Nationaltrainer hatte Foda bereits in Österreich gearbeitet, wo er zwischen 2017 und 2022 das Team betreute. In Deutschland stand der frühere Profi nur beim 1. FC Kaiserslautern an der Linie, in Österreich trainierte er viele Jahre Sturm Graz.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin optimistisch, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden“, sagte Foda zu seiner neuen Aufgabe in Pristina. „Ich habe das Stadion und die Verbandsanlage gesehen und es fiel mir sehr leicht, mich für das Kosovo zu entscheiden“, sagte er weiter.

Foda wird voraussichtlich in den Freundschaftsspielen im März sein Debüt für den Kosovo geben. Am 22. März spielt Kosovo in Eriwan gegen Armenien, am 26. März trifft es in Budapest auf Ungarn.