Madrid. Als ablösefreier Spieler hat Kylian Mbappé beste Karten in der Hand - und er hat offenbar gut gepokert. Medien berichteten über eine gigantische Prämie für eine Unterschrift bei Real Madrid.

Frankreichs Fußball-Superstar Kylian Mbappé winkt bei seinem sich anbahnenden Wechsel zu Real Madrid Medienberichten zufolge eine Vertragsunterschrifts-Prämie in Höhe von 150 Millionen Euro. Darüber berichteten der Sender BBC und die Zeitung „The Times“ übereinstimmend.

Die sogenannte „Signing Fee“ soll entsprechend der Vertragslaufzeit über fünf Jahre ausgezahlt werden. Einem Bericht der spanischen Sportzeitung „Marca“ zufolge hat Frankreichs Ex-Weltmeister bereits einen Vertrag bei Real unterschrieben. Der 25-Jährige soll dem Präsidenten von Paris Saint-Germain, Nasser Al-Khelaifi, vor einer Woche in einem Gespräch seinen Entschluss mitgeteilt haben.

Ein Wechsel des schnellen Angreifers von PSG zu den Königlichen ist seit Langem ein Dauerthema. Bereits 2022 hatte Mbappé vor einem Transfer zu Real Madrid gestanden, der als sein Lieblingsclub aus Jugendzeiten gilt. Er war nach einer Leihe für die Saison 2017/2018 im Sommer 2018 für 120 Millionen Euro fix von der AS Monaco zu PSG gewechselt. Sein aktueller Vertrag beim französischen Hauptstadtclub läuft nach dieser Saison aus.