Premier League

FC Watford trennt sich von Trainer Quique Sanchez Flores

Ist nicht mehr Trainer des FC Watford: Quique Sanchez Flores.

Ist nicht mehr Trainer des FC Watford: Quique Sanchez Flores.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Watford. Der englische Fußballclub FC Watford hat auf die sportliche Krise reagiert und sich nach nicht mal drei Monaten von Trainer Quique Sanchez Flores getrennt, gab der Tabellenletzte der Premier League bekannt.

"Quique ist ein Mann von großer Integrität, und es war offensichtlich, wie sehr er etwas Positives bewirken wollte", wurde der Watford-Vorsitzende in einer Clubmitteilung zitiert, "aber am Ende haben die Resultate unsere Entscheidung vorgegeben." Flores gewann mit Watford nur ein einziges Spiel. Das 1:2 (1:0) am Samstag beim bis dahin Tabellenvorletzten FC Southampton war bereits die fünfte Niederlage unter dem 54 Jahre alten Spanier und die achte für die Hornets in der laufenden Premier-League-Saison.

Flores war am 7. September als Nachfolger seines Landsmannes Javi Garcia verpflichtet worden. Es war bereits Flores' zweites Engagement beim FC Watford, den er schon in der Saison 2015/16 betreut hatte. Bei dem Club aus dem nordwestlich von London gelegenen Hertfordshire ist es der sechste Trainerwechsel seit dem Premier-League-Aufstieg vor rund viereinhalb Jahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.