Jena. Im März kommt es in der Jenaer Fußballarena zu einem Stadtderby: Das kosten die Tickets für die Partie.

Der Kartenvorverkauf für das Stadtderby im Thüringenpokal zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem SV Schott Jena hat begonnen. Wie Robert Gering, Abteilungsleiter des SV Schott, unserer Zeitung sagte, ist der Verkauf mit vielversprechenden Zahlen gestartet.

„Wir haben in den ersten beiden Stunden schon 200 Eintrittskarten abgesetzt“, sagt Gering. Er freut sich über diesen Zuspruch für die Partie, die am Sonnabend, 23. März um 15 Uhr in der Fußballarena im Ernst-Abbe-Sportfeld stattfindet. Der SV Schott mietet sich in das Stadion ein und muss deshalb auch höhere Kosten als bei einer Austragung auf dem Platz in der Oberaue stemmen.

Karten für Sitz- und Stehplätze im Verkauf

Mindestens 3000 Zuschauer seien notwendig, „damit es tragbar wird“, sagt Gering, der aber sehr optimistisch ist, das Ziel zu erreichen. „Es ist ein Stadtderby, das es in einem Pflichtspiel seit vielen Jahrzehnten nicht gegeben hat.“

Zunächst sind 4500 Plätze für den Verkauf freigegeben. Neben dem Block auf der Westtribüne, den derzeit die Fans der Südkurve nutzen (buchbar über Block N), gibt es Stehplätze auf der Nordtribüne und Sitzplätze auf der Osttribüne. Die Eintrittspreise haben die Schottianer leicht unter dem Niveau angesetzt, was der FC Carl Zeiss für Heimspiel-Tickets verlangt. Sitzplätze kosten 23 Euro, Stehplätze 12 Euro. Sollte die Nachfrage sehr groß sein, ist eine Erweiterung der Kapazitäten möglich.

SV Schott will VIP-Bereich und Logen öffnen

Der SV Schott plant, auch den VIP-Bereich und die Logen in der Fußballarena zu öffnen. Geplant sei der gleiche Service wie sonst bei den FCC-Heimspielen, kündigt Gering an und hofft auf einen guten Absatz dieser Spezialtickets. Er sei der Stadionbetreibergesellschaft Elf5 und dem FC Carl Zeiss Jena dankbar für die Unterstützung bei der Vorbereitung der Halbfinalpartie. Die Eintrittskarten gibt es ab sofort unter anderem in den Pressehäusern unserer Zeitung zu kaufen.

Der Gewinn des Thüringenpokals bringt den lukrativen Einzug in den DFB-Pokal mit sich. Im anderen Halbfinale kämpfen der FC Thüringen Weida und der ZFC Meuselwitz um den Einzug ins Endspiel des Landespokals.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Carl Zeiss Jena: