Jena. Am Sonnabend reist der FCC zum FSV Luckenwalde: Was Joel Richter sagt und sein Trainer dem Team mit auf den Weg gibt.

Joel Richter kommt derzeit auf einer ungewohnten Position zum Einsatz. Der Mittelfeldspieler des FC Carl Zeiss Jena lief normalerweise auf der rechten Seite in der Offensive auf: Nach dem Ausfall von Alexander Prokopenko rückte er auf die linke Seite.

„Ich spiele gern auf Links, fühle mich dort wohl“, sagt der 25-Jährige, der am Sonnabend mit seiner Mannschaft beim FSV Luckenwalde (Anstoß 13 Uhr) antritt. Im Hinspiel musste er wegen einer Knieverletzung aussetzen. „Das Spieljahr verlief für mich mit Höhen und Tiefen“, sagt er rückblickend. Nach dem schwachen Saisonstart fiel er aus, erzielte aber nach seiner Rückkehr gegen den FC Rot-Weiß Erfurt und FC Hansa Rostock II zwei Tore. Eine Verletzung im Oberschenkel bremste ihn erneut aus. „Ich war zwei Monate raus und bin froh, nun wieder fit zu sein.“

FC Carl Zeiss Jena 2024 sieglos in der Regionalliga

Bislang kam er in allen drei Regionalliga-Partien des Jahres 2024 zum Einsatz. Ein Sieg gelang den Jenaern noch nicht. „Natürlich spielt das in Köpfen eine Rolle. Wir sind trotzdem zuversichtlich, gehen mit Selbstbewusstsein in die nächsten Spiele.“

Live-Übertragung aus Luckenwalde

Das sind Worte, die sein Trainer Henning Bürger gern hört. Er lobt den Gegner Luckenwalde, der mit einer jungen, sehr willigen Mannschaft aufwarte, die sehr gut organisiert sei. Der FSV steht in der Tabelle vor Jena. „Sie haben ihre eigene Spielidee und ziehen sie sehr erfolgreich durch“, sagt der Coach. „Das wollen wir mit Disziplin durchkreuzen, da muss sich die komplette Mannschaft dranhalten. Wir haben viel Lehrgeld in den vergangenen Spielen bezahlt.“ Das Team solle diesmal eine bessere Balance zwischen Phasen hoher Intensität und Ruhe finden, also nicht die ganze Zeit den Gegner hoch anlaufen.

Ein Spieler weg, zwei wieder dabei

Bürger muss auf Mittelfeldspieler Lukas Lämmel (5. Gelbe Karte) verzichten. Innenverteidiger Bastian Strietzel rückt nach seiner Gelbsperre wieder in die Startelf. Pasqual Verkamp hat die drei Spiele Sperre nach seiner Roten Karte abgesessen. „Er hat mit Sicherheit seine Lehren daraus gezogen. Seine Trainingsleistungen sind wirklich gut“, sagt Bürger über den Stürmer, der im Kader stehen wird.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Carl Zeiss Jena:

Doch welche Rolle spielt, dass der FSV Luckenwalde in einem kleinen Stadion spielt? Diese Frage reicht Bürger gleich an Joel Richter weiter. „Das macht keinen Unterschied“, antwortet er. „Wir sind in der Pflicht, für unsere Fans und uns als Mannschaft einen Sieg einzufahren.“

Was sich Cemal Sezer beim FC Carl Zeiss Jena vornimmt

weitere Videos