Götzis. Für die deutsche Leichtathletin Sophie Weißenberg ist der Siebenkampf beim traditionellen Meeting im österreichischen Götzis schon nach der ersten Disziplin beendet.

Für die deutsche Leichtathletin Sophie Weißenberg ist der Siebenkampf beim traditionellen Meeting im österreichischen Götzis schon nach der ersten Disziplin beendet.

Die WM-Siebte kam über die 100 Meter Hürden nach einem Strauchler nicht ins Ziel. Die 26 Jahre alte Weißenberg galt als aussichtsreichste deutsche Starterin in Götzis.

Das Mehrkampfmeeting ist sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern wieder einmal stark besetzt. So ist im Zehnkampf unter anderem Tokio-Olympiasieger Damian Warner aus Kanada dabei. Europameister Niklas Kaul und der deutsche Rekordhalter Leo Neugebauer verzichteten im Olympia-Jahr hingegen auf eine Teilnahme.