Auf Leihbasis

RB Leipzig leiht 18 Jahre alten Waliser Ampadu aus

RB Leipzig hat den Waliser Ethan Ampadu für ein Jahr vom FC Chelsea ausgeliehen.

RB Leipzig hat den Waliser Ethan Ampadu für ein Jahr vom FC Chelsea ausgeliehen.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

LeipzigRB Leipzig leiht den 18 Jahre alten walisischen Fußball-Nationalspieler Ethan Ampadu vom FC Chelsea aus. Das teilte der sächsische Bundesligist am Montag mit. Der Innenverteidiger steht beim Premier-League-Club in London bis Ende Juni 2023 unter Vertrag.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Ethan Ampadu für eine einjährige Leihe gewinnen konnten. Er verfügt mit seinen erst 18 Jahren bereits über internationale Erfahrung und kann sowohl in der Abwehr als auch im defensiven Mittelfeld spielen", sagte Leipzigs neuer Sportdirektor Markus Krösche in einer Mitteilung.

Zuvor hatten der "Kicker" und die "Bild"-Zeitung bereits über eine Ausleihe berichtet. Laut "Bild" soll RB 650 000 Gebühr an Chelsea zahlen, eine Kaufoption soll es nicht geben.

Ampadu habe sich trotz vieler englischer Angebote für den Schritt nach Leipzig entschieden, betonte Krösche. "Ich habe den Verein in den letzten Jahren verfolgt und gesehen, wie fantastisch sich junge Spieler hier entwickelt haben und was für ein Potenzial in diesem Klub steckt. Somit ist es der perfekte Schritt für mich", wurde der Defensivspieler von RB zitiert. Der Teenager war im Sommer 2017 von der U18 von Exeter City zu Chelsea gewechselt.

Ampadu ist der vierte RB-Neuzugang für die anstehende Saison. Zudem arbeiten die Leipziger weiter an einer Verpflichtung von Ademola Lookman. Der 21 Jahre alte Offensivspieler war vom FC Everton bereits schon mal an RB ausgeliehen. Dem Vernehmen nach hängt seine Verpflichtung nun nur noch an der Höhe der Ablösesumme.

Laut "Kicker" soll RB auch noch Interesse an Benjamin Henrichs von der AS Monaco haben. Der 22 Jahre alte dreimalige Nationalspieler würde dem Bericht zufolge 25 Millionen Euro kosten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.