Nach einem Jahr bei zwei Vereinen und mit wenigen Einsätzen hat sich der erfahrene Spieler wieder bei den Erbstromtalern angemeldet.

Zu Fußball-Kreisoberligist SG Ruhla/Wutha-Farnroda kehrt mit Iskander Ezzine ein bekanntes Gesicht zurück. Im vergangenen Winter hatte der 34-jährige vielseitig einsetzbare Tunesier die Erbstromtaler Richtung FC An der Fahner Höhe verlassen, wo er vor dem freiwilligen Abstieg der FC-Reserve lediglich fünf Landesklasse-Spiele absolvierte. Der anschließende Wechsel zur Spielvereinigung Siebleben entpuppte sich als Missverständnis, denn bei den Randgothaern bestritt der Ex-Thüringenligaspieler keine einzige Partie.