Bad Sulza. Die zweite Auflage des Turnieres war für die Nachwuchskicker der C- bis G-Jugend ein tolles Erlebnis

Dank der Übungsleiter und vieler Helfer konnte beim 2. Wickerstedter Hallenturnier für die Kicker der C- bis G-Jugend jeweils ein eigenständiges Hallenturnier in der Sporthalle Bad Sulza organisiert werden.

Neue Trainingsbälle für alle

Bei den C-Junioren konnte jeder Verein zwei Mannschaften stellten. Dabei setzte sich Zottelstedt knapp vor Schmiedehausen II und Wickerstedt durch. Die drei bestplatzierten Teams durften sich, wie bei jedem der insgesamt fünf Turniere, über neue Trainingsbälle freuen.

Danach starteten mit den G-Junioren die Jüngsten in den Hallenturnier-Marathon, den der SV Pfiffelbach vor der ZLSG Wormstedt und dem SC Naumburg für sich entschied. Allerdings konnten sich auch die anderen Teams als Sieger fühlen, denn alle Spieler erhielten eine Medaille.

Viele Spenden für das Kinderhospiz

Bei den F-Junioren war der SC Naumburg nicht zu bezwingen. Auf den darauffolgenden Plätzen fanden sich die SG Moorental und Eintracht Wickerstedt wieder. Bei den E-Junioren landete Medizin Bad Sulza vor Eintracht Wickerstedt auf Platz eins. Die Eisenberger Kicker wurden Dritte.

Der BSC Apolda war bei den D-Junioren vorn, gefolgt von Eintracht Wickerstedt. Die zweite Vertretung der Gastgeber wurde Dritte. Erfreulich: Erneut wurden viele Spenden für das Kinderhospiz Mitteldeutschland gesammelt.