Tennis

Zverev erreicht Viertelfinale bei Turnier in Indian Wells

Alexander Zverev während des Achtelfinalspiels gegen den Franzosen Gael Monfils in Indian Wells.

Alexander Zverev während des Achtelfinalspiels gegen den Franzosen Gael Monfils in Indian Wells.

Foto: AFP

Indian Wells.  Der Hamburger Tennisprofi Alexander Zverev schlägt im Viertelfinale des Turniers in Indian Walls den Franzosen Gael Monfils deutlich.

Alexander Zverev ist beim Tennis-Turnier in Indian Wells in das Viertelfinale eingezogen. Die deutsche Nummer eins siegte am Mittwoch (Ortszeit) 6:1, 6:3 gegen den französischen Routinier Gael Monfils. Nächster Gegner des Olympiasiegers ist der Amerikaner Taylor Fritz. Nach dem glatt gewonnenen ersten Durchgang musste Zverev im zweiten Satz mehr Widerstand des 35-jährigen Monfils brechen. Mit dem Break zum 5:3 verschaffte sich der 24 Jahre alte Weltranglisten-Vierte dann den entscheidenden Vorteil und beendete nach nur 61 Minuten die Partie.

Zverev zählt nach dem Aus von US-Open-Sieger Daniil Medwedew erst recht zu den Titelfavoriten bei der mit gut 8,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Kaliforniens Wüste. Der topgesetzte Medwedew verlor 6:4, 4:6, 3:6 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Weiter dabei ist French-Open-Finalist Stefanos Tsitsipas. Der an Nummer zwei eingestufte Grieche bezwang den Australier Alex de Minaur 6:7 (3:7), 7:6 (7:3), 6:2. Tsitsipas und Zverev könnten im Halbfinale aufeinandertreffen.

In der Damen-Konkurrenz bestreitet Angelique Kerber ihr Viertelfinale in der Nacht zum Freitag. Die 33-jährige Kielerin trifft dann auf die Spanierin Paula Badosa. (dpa)