Kooperation

Ikea und Asus kündigen neue Möbel-Linie für Gamer an

Stockholm.  Ikea will mit seinen Möbeln vermehrt die Gaming-Community ansprechen. Bis 2021 soll es eine neue Kollektion mit Gaming-Möbeln geben.

Hauptberuf Playstation spielen: FIFA-Profi Elias Nerlich

Den ganzen Tag zu Hause sitzen, zocken und Süßkram futtern? Von Wegen! Das Leben eines eSportlers ist harte Arbeit, lohnt sich aber für manche: Die Besten der Besten bekommen einen Vertrag bei einem Profi-Verein, hohe Preisgelder und viele Fans.

Beschreibung anzeigen

Ikea kündigt eine neue Zusammenarbeit an, die vor allem die Gaming-Community begeistern dürfte. Die Möbel-Kette und „Republic of Gamers“ kooperieren und entwerfen gemeinsam eine Kollektion aus Einrichtungsgegenständen und Zubehör für das Zuhause der 2,5 Milliarden Gamer weltweit.

Besonders auf die Bedürfnisse von Gaming-Begeisterten soll eingegangen werden. Dazu hat Ikea nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit „UNYQ“ und „Area Academy“ erste Erfahrungen und Erkenntnisse in der Gaming-Welt gesammelt. Dabei sei deutlich geworden, dass die Nachfrage nach einer gesamten Kollektion ergonomischer Gaming-Produkte riesig sei.

Ikea-Kooperation: ROG ist bekannte Marke in der Gaming-Szene

Schon im kommenden Jahr will das schwedische Möbelhaus deshalb nun eine Serie aus 30 Produkten auf den Markt bringen, die speziell für die Bedürfnisse und Wünsche von Gaming-Fans entwickelt wurden. Mit „Republic of Gamers“ – kurz ROG – hat Ikea eine der führenden Marken der Gaming-Welt als Partner. ROG wurde 2006 vom taiwanischen Computerhersteller Asus gegründet und entwickelt innovative Soft- und Hardware sowie Ausrüstung für Gamer. Lesen Sie auch: Neue Ausgabe des Ikea-Katalogs ist da – doch etwas ist anders

Mehr zum Thema:

Die Produkte der Kollektion sollen nicht limitiert erscheinen, sondern langfristig Teil des Ikea-Sortiments sein. In China, dem weltweit größten Gaming-Markt, geht die Kollektion bereits im Februar 2021 als Pilotprojekt an den Start. Im Herbst sollen die neuen Gaming-Produkte dann auch in die Einrichtungshäuser weiterer Märkte – darunter auch Deutschland – ziehen.

(amw)

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.