Mehrere Einsätze der Polizei beim Weltcup in Oberhof

Oberhof.  Beim Biathlon-Weltcup, den sich Zehntausende anschauten, gab es eine Schlägerei mit einer Glocke und einen größeren Diebstahl. Ein Autofahrer musste verfolgt werden.

Alles in allem kann spricht die Polizei aber von einer ruhigen Veranstaltung.

Alles in allem kann spricht die Polizei aber von einer ruhigen Veranstaltung.

Foto: imago stock&people / imago/Uwe Meinhold

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof, der laut Polizei größten Sportveranstaltung in Thüringen, gab es mehrere Vorfälle, bei denen die Beamten eingreifen mussten. Es gab dabei sechs Strafanzeigen und zwei Ordnungswidrigkeiten. Alles in allem kann spricht die Polizei aber von einer ruhigen Veranstaltung.

Am frühen Samstagnachmittag missachtete zunächst ein 22-jähriger PKW-Fahrer die Vollsperrung der Tambacher Straße. Die Polizisten nahmen umgehend die Verfolgung auf und konnten den unter Drogen stehenden Mann wenig später stoppen. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Audi nicht zugelassen war. Mehrere Anzeigen waren die Folge.

Betrunkener schlägt gegen Polizei-Auto

Ein Betrunkener schlug gegen einen Streifenwagen und beschädigte diesen leicht. Zwei weitere Straftaten ereigneten sich am Samstag im Besucherzelt. Zwei Männer gerieten aneinander. Einer der beiden schlug den anderen. Dieser wehrte sich, indem er seinem Kontrahenten mit einer Glocke gegen den Kopf schlug und ihm eine Schnittverletzung zufügte.

Die Polizei nahm außerdem zwei Diebstahlsanzeigen von Werbemitteln im Veranstaltungsraum auf, bei denen ein Gesamtschaden von über 2.000 Euro entstand.

Auto angelassen und gegangen

Am Rande des Biathlonweltcups stellten die Einsatzkräfte zwei nicht verschlossene Fahrzeuge fest. Bei einem stand ein Fenster offen und bei dem Zweiten lief gar der Motor. Die Halter wurden gefunden und kümmerten sich. Drei Verkehrsunfälle mit Blechschäden nahmen schließlich die Einsatzkräfte an den Wettkampftagen auf.

61.000 Besucher bei Biathlon-Weltcup in Oberhof

Beim Weltcup, zu dem laut Suhler Polizei von Donnerstag bis Sonntag insgesamt ca. 61.000 Besucher anreisten, lief der An- und Abreiseverkehr ohne Störungen. Das galt auch für den Samstag, bei den mit 23.000 Gästen das Stadion ausverkauft war. Grund sei auch ein neues Verkehrskonzept gewesen, das Staus vermeiden konnte.

Peiffer Zweiter im Oberhof-Massenstart – Nur Fourcade stärker

Herrmann Fünfte im Massenstart von Oberhof – Mäkäräinen gewinnt

Deutsche Biathleten bejubeln in Oberhof Staffel-Podium - Damen Vierte

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.