Zehn weitere Stolpersteine in Heiligenstadt verlegt

Es ist der abscheulichste Teil der Heiligenstädter Geschichte. Auch im Eichsfeld wurden in den Jahren des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 jüdische Menschen verfolgt, enteignet, misshandelt und verschleppt. Deshalb verlegt Gunter Demnig sogenannte Stolpersteine. Das sind kleine Gedenktafeln aus Messing.