Wetteraussichten für Thüringen: So richtig Winter will es nicht werden

Erfurt.  Das Wetter in Thüringen wird auch in den kommenden Tagen kaum winterlich werden. Laut Deutschem Wetterdienst gibt es maximal in den Höhenlagen und in der Nacht leichten Frost.

In Thüringen wird es auch in den kommenden Tagen alles andere als winterlich werden.

In Thüringen wird es auch in den kommenden Tagen alles andere als winterlich werden.

Foto: Matthias Balk / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Winterfreunde kommen in Thüringen auch in den kommenden Tagen einfach nicht auf ihre Kosten. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf seiner Internetseite berichtet, könnte es von den Temperaturen her maximal in den Höhenlagen oder in der Nacht leicht frostig werden. Länger anhaltender Schneefall ist weiterhin nicht in Sicht.

Für die Wetterlage ist demnach Hochdruckeinfluss verantwortlich, welches auf der Rückseite eines Tiefs milde Meeresluft nach Thüringen lenkt. Am Donnerstag sorgt das für Temperaturhöchstwerte von 10 Grad. Der Himmel ist vor allem im Bergland wolkenverhangen. Ansonsten zeigt sich immer wieder die Sonne. In der Nacht gehen die Temperaturen auf maximal minus 1 Grad zurück.

Am Freitag ist es in Thüringen überwiegend heiter. Ab und zu zeigen sich aber auch Wolken am Himmel, aus denen aber zunächst noch kein Niederschlag fallen wird. Die Temperaturen erreichen dann maximal 9 Grad. Leicht regnen kann es dann in der folgenden Nacht. In den Höhenlagen und im Thüringer Wald kann tatsächlich auch leichter Schneefall einsetzen. Bei Tiefstwerten von 1 Grad bleibt davon allerdings nichts liegen.

Bedeckt ist der Himmel bis zum Samstagmittag. Dann kann es vereinzelt auch regnen. Am Nachmittag lockert die Bewölkung zunehmend auf, bevor der Regen am Abend örtlich schauerartig niedergehen kann. Mit 7 Grad ist der Maximalwert bei den Temperaturen erreicht. In der Nacht auf Sonntag muss im Thüringer Wald sowie im Süden des Freistaates streckenweise mit Glätte gerechnet werden.

Am „kältesten“ wird es mit maximal 5 Grad am Sonntag. Wolken werden immer wieder über Thüringen ziehen – meist ohne Niederschlag. Auch in den Bergen wird es überwiegend trocken bleiben.

Chancen auf ein bisschen Winterwetter gibt es laut DWD-Prognosen wohl erst Ende Januar. Dann soll es generell mehr Niederschlag geben. Ob dieser als Schnee vom Himmel fällt, bleibt abzuwarten. Denn tagsüber ist kaum mit Frost zu rechnen. Wenn dann eher in den Nachtstunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.