Kommentar: Kurs auf die Regionalliga

Holger Zaumsegel über die Niederlage des FC Carl Zeiss Jena gegen Meppen.

Holger Zaumsegel

Holger Zaumsegel

Foto: MGT

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das war gar nichts FC Carl Zeiss. Die eh schon geringen Hoffnungen auf den Klassenerhalt, die mit ordentlichen Leistungen in den vergangenen drei Spielen genährt wurden, sind nach dem Meppen-Spiel schon wieder Geschichte. Genauso wie die 3. Fußball-Liga bald für den Jenaer Traditionsverein. Zumindest, wenn er sich so präsentiert wie am Sonnabend. Dass der Frustpegel auf den Tribünen bei so einer Leistung gehörig steigt, ist kein Wunder.

Gegen die ohne Frage starken Niedersachsen kann man, gerade als arg gebeutelter Tabellenletzter, verlieren. Aber bitte schön nicht so. Kaum Gegenwehr, kaum Einsatz – viel zu einfach und viel zu früh haben sich die Jenaer gegen Meppen ihrem Schicksal ergeben. Daran hätte auch kein Trainer der Welt etwas ändern können.

Auch René Klingbeil nicht, der jetzt zumindest bis Saisonende Teamchef bleibt. Und das ist die einzige gute Nachricht an diesem tristen Samstagnachmittag gewesen. Kontinuität muss auf dem Trainerposten schnellstens einziehen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dazu gehört auch die Erkenntnis, dass am Anfang der Saison ein Team zusammengestellt wurde, dem bis heute die Anführer fehlen und das bisher leider viel zu oft seine Drittliga-Tauglichkeit vermissen lassen hat. Fehler, die sich nicht wiederholen dürfen. Ein sportlicher Leiter als zusätzliche Kontrollinstanz für künftige Transfers wäre dafür ein Lösungsansatz.

Strukturelle Änderungen sind beim FC Carl Zeiss Jena in Planung

René Klingbeil bleibt Trainer von Drittligist FC Carl Zeiss Jena

Mini-Serie jäh gestoppt: FC Carl Zeiss Jena verliert gegen Meppen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.