Thüringer HC erreichet erstmals die Endrunde im DHB-Pokal

Premiere für den Thüringer HC: Der Bundesliga-Spitzenreiter gewann im Pokal-Viertelfinale gegen den VfL Oldenburg deutlich 32:24 (14:13) und hat sich damit erstmals für das Final Four in Göppingen qualifiziert.

Geschafft: Die Damen des Thüringer HC haben erstmals die Final Four des DHB-Pokals erreicht. Foto: Mario Gentzel

Geschafft: Die Damen des Thüringer HC haben erstmals die Final Four des DHB-Pokals erreicht. Foto: Mario Gentzel

Foto: zgt

Oldenburg/Erfurt. Der THC bleibt derzeit das Maß im Frauen-Handball. Auch die schwere Pokal-Hürde beim Liga-Konkurrenten in Oldenburg meisterte die Mannschaft von Herbert Müller. Nachdem für den THC zuvor fünfmal im Viertelfinale Endstation war, ließ sich der Bundesliga-Spitzenreiter diesmal nicht stoppen. "Riesenkompliment an meine Mannschaft, vor allem die Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit war überragend", sagt Trainer Herbert Müller und ergänzt: "Ich bin stolz, dass wir mit dem Final Four unser erstes Saisonziel erreicht haben. Zu Beginn war es die erwartet schwere Partie, sehr ausgeglichen und kampfbetont auf beiden Seiten. Spielführerin Kerstin Wohlbold gelang in der 16. Minute erstmals eine Drei-Tore-Führung (9:6, 16.). Doch zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Thüringerinnen ihr Angriffskonzept nicht effektiv umsetzen, so dass sie nur mit einem knappen 14:13 in die Pause gingen.

Was die Müller-Truppe aber die zweiten 30 Minuten vor 860 Zuschauern aufs Parkett zauberte, war wie aus einen Guss. Der Schlüssel zum Erfolg: eine Top-Abwehrleistung. Minutenlang ließ der THC – auch dank einer sensationell haltenden Maike März – keinen Treffer zu. Immer wieder scheiterte die Mannschaft von Trainer Leszek Krowicki an der kompakten THC-Deckung. In der 45. Minute schaffte Nadja Nadgornaja erstmals ein Fünf-Tore-Polster. Der THC ruhte sich darauf nicht aus, gab weiter Gas (27:19/50.) und zog davon.

Den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte können sich die Thüringer nun beim Final-Four am 21. und 22. Mai in Göppingen sichern.

Zu den Kommentaren