Aus in der Champions League

Zeulenroda.  Die Pöllwitzer Keglerinnen verlieren das Rückspiel gegen Targu Mures mit 3:5. Das Hinspiel in Rumänien ging mit 2:6 verloren

Die Pöllwitzer Keglerinnen sind aus der Champions League ausgeschieden

Die Pöllwitzer Keglerinnen sind aus der Champions League ausgeschieden

Foto: Peter Riecke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Keglerinnen des SV Pöllwitz verlieren das Rückspiel in der Champions League gegen C.S. Electro Romgaz Targu Mures mit 3:5 (3535:3552 Holz) und scheiden aus dem Wettbewerb aus. Das Hinspiel in Rumänien hatte der deutsche Vizemeister mit 2:6 Punkten verloren. „Schon die Qualifikation für die Champions League war ein großer Erfolg. Natürlich sind wir jetzt etwas geknickt. Wir sind aber auch gegen ein international erfahrenes Team ausgeschieden“, sagt Trainer Ronny Hahn. Als Europapokalfinalist hatte sich die Überraschungsmannschaft des Vorjahres für die Champions League qualifiziert. Anna Müller (634), Celine Dannehl (598) und Pia Köhler (625) hatten die Mannschaftspunkte für die Pöllwitzerinnen geholt, aber insgesamt 17 Holz weniger als Targu Mures besiegelten die 3:5-Niederlage. „Wir waren auf der europäischen Bühne. Wir haben im Hinspiel schon zu viel liegen zu viel liegen gelassen. Im Moment sind wir enttäuscht, aber mit etwas Abstand werden wir wissen, was wir geschafft haben“, sagt Nationalspielerin Anna Müller.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren