Mann verläuft sich im Wald und muss per Hubschrauber gesucht werden

Harth-Pöllnitz  Ein 37 Jahre alter Thüringer ist am Sonntagnachmittag von der Polizei aus einem Wald gerettet worden, wo er sich verirrt hatte.

Der 37-Jährige wurde nach vier Stunden vom Rettungshubschrauber entdeckt und konnte anschließend gerettet werden.

Der 37-Jährige wurde nach vier Stunden vom Rettungshubschrauber entdeckt und konnte anschließend gerettet werden.

Foto: Imago/Peter Hartenfelser

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie eine Polizeisprecherin aus Gera am Montagmorgen sagte, hatte der Mann am frühen Nachmittag einen Notruf abgesetzt.

Er sei auf einem Wanderweg von Weida nach Neustadt unterwegs und habe sich verlaufen, teilte er mit. Rettungskräfte rückten aus.

Nach etwa vier Stunden wurde der 37-Jährige von einem Rettungshubschrauber aus in einem Waldstück zwischen Niederpöllnitz und Birkhausen ausgemacht. Er wurde medizinisch versorgt und zu seiner Familie gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.